Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Ausländerbehörde modernisiert ihre elektronische Datenverarbeitung

Pressemitteilung vom 08.11.2005

Die Senatsverwaltung für Inneres teilt mit:

Die Ausländerbehörde des Landesamtes für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten (LABO) wird am 14. November 2005 ein modernisiertes Ausländerregister einführen. Die Softwareeinführung startet am Donnerstag, d. 10.11.2005, nach Dienstschluss der Ausländerbehörde. Die Einführungsarbeiten dauern über das Wochenende bis zum 13.11.2005 an.

Die Ausländerbehörde in der Dienststelle Nöldnerstraße im Bereich „Flüchtlinge“ bleibt am Freitag, d. 11.11.2005, für Kunden geschlossen. Das LABO ist bemüht, die Einschränkungen für die Kunden so klein wie möglich zu gestalten. Um die Wartezeiten in den ersten Tagen nicht ansteigen zu lassen, öffnet die Dienststelle Nöldnerstraße zusätzlich am Mittwoch, d. 16.November 2005, von 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr.

In der Hauptstelle der Ausländerbehörde am Friedrich-Krause-Ufer (Bereich Zuwanderung) sind keine Änderungen der Öffnungszeiten erforderlich.

Im Vorfeld der Softwareeinführung wurden die Mitarbeiter im erheblichen Umfang geschult, dennoch werden sich längere Bearbeitungszeiten nicht verhindern lassen. Die Kunden werden um Verständnis gebeten.

Die Software ist eine praxisbewährte Weiterentwicklung des bisher Verwandten. Sie ist ein Baustein in einem mittelfristigen Veränderungsprozess der Ausländerbehörde. Nächster wesentlicher Bestandteil der Veränderung ist das Schaffen von spezialisierten Sachgebieten bis 2006.

Rückfragen:
Martin Steltner
Telefon: (030) 9027-2730
E-Mail: pressestelle@seninn.verwalt-berlin.de