Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Nostalgischer Weihnachtsmarkt am Opernpalais – Ausstellung HAND UND HERZ - Zeichen gelebter Integration von Menschen mit und ohne Behinderung

Pressemitteilung vom 22.11.2005

Nostalgischer Weihnachtsmarkt am Opernpalais – Ausstellung HAND UND HERZ -
Zeichen gelebter Integration von Menschen mit und ohne Behinderung vom 22.11. bis 27.11.2005

Der Landesbeauftragte für Behinderte, Martin Marquard, hat anlässlich der Eröffnung der Ausstellung HAND UND HERZ – Zeichnungen und Bilder der Schülerinnen und Schüler der Helene-Haeusler-Schule (Schule mit Förderschwerpunkt geistige Entwicklung in Pankow) und der Malgruppe LAUFMASCHE des Gesundheitsamtes Mitte erklärt:

„Berlin hat Traditionen, oft sehr besondere. Eine davon ist der Nostalgische Weihnachtsmarkt rund um das Opernpalais [[http://www.berliner-weihnacht.de|www.berliner-weihnacht.de]]. Und eine weitere Tradition ist die Einbindung der Ausstellung von Schülerinnen und Schülern einer Schule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung – die Haeusler-Schule ist nun mit dieser besonderen Tradition zum 7. Mal dabei. Auch in diesem Jahr gepaart mit der Malgruppe Laufmasche der gleichnamigen Kontakt- und Begegnungsstätte des Gesundheitsamtes Mitte.

Und eine dritte Tradition ist besonders beachtenswert: Das Gelingen der Ausstellung liegt wesentlich beim Verein Art und Weise e.V., der seit 1992 die gemeinsame künstlerische Arbeit von geistig behinderten Menschen und solchen, die sich als nicht behindert bezeichnen, befördert.
Das Ergebnis von HAND UND HERZ liegt vor, die Ausstellung ist eröffnet und täglich von mindestens 12.00 bis 21.00 Uhr zu besichtigen. Hoffen wir auf viele geneigte Kunstbetrachter, für die es normal ist verschieden zu sein.“

Die Ausstellung wurde soeben mit großer Beteiligung eröffnet und ist dem sozialen Engagement von Joseph Nieke dem Leiter des Nostalgischen Weihnachtsmarktes zu verdanken.

Rückfragen:
Martin Marquard
Telefon: 9028-2917
E-Mail: lfb@sengsv.verwalt-berlin.de