Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Veranstaltungshinweise: Mehr barrierefreie Theater – ein wichtiger Impuls für die Berliner Kulturlandschaft

Pressemitteilung vom 21.11.2005

Der Landesbeauftragte für Behinderte, Martin Marquard, hat mit großer Freude zur Kenntnis genommen, dass die erste gemeinsame barrierefreie Spielstätte der THEATERWERKSTATT THIKWA und des ENGLISH THEATRE BERLIN an der FIDICIN-STRASSE 40 in Kreuzberg im Werden ist und seit dem 11.11.2005 auch schon virtuell besucht werden kann.

Barrierefreiheit wird hier in diesen Tagen in vielerlei Richtung beispielhaft umgesetzt:

- Ein Theater ohne bauliche Schranken für Menschen mit und ohne Behinderung ist im Entstehen und gibt damit Impulse in die Theaterlandschaft Berlins.

- Schauspieler mit und ohne Behinderung arbeiten an gemeinsamen Projekten bzw. bespielen künftig eine gemeinsame Spielstätte und heben damit noch bestehende Barrieren in den Köpfen auf.

- Thikwa-Schauspieler zeigen ihre Kunst zum ersten Mal bei den offenen Ateliers der „F 40“ und heben damit noch vorhandenes ausgrenzendes und stigmatisierendes Denken auf.

- Menschen mit und ohne Behinderung schaffen seit 1995 im Atelier Thikwa an Grafiken, Malerei, Objekten, serieller Kunst, Skulpturen und Zeichnungen und präsentieren ihr Schaffen in diesen Tagen. Immer noch vorhandene Barrieren im Kunstverständnis werden aufgehoben.

Nähere Hinweise und Informationen finden Sie unter: [[http://www.thikwa.de|http://www.thikwa.de]]

Der Landesbeauftragte für Behinderte sieht sich in diesen gemeinsamen Bemühungen von behinderten und nichtbehinderten Künstlern bestärkt, dass die Herstellung gleichwertiger Lebensbedingungen für Menschen mit und ohne Behinderung als Verfassungsgrundsatz im Lande Berlin zunehmend in allen gesellschaftlichen Bereichen Berlins praktische Realität wird.

Der Landesbeauftragte für Behinderte verbindet mit diesem Hinweis die Hoffnung auf eine freundliche und umfassende Annahme dieses integrativen Angebots durch viele interessierte Menschen.

Rückfragen:
Wolfgang Sparing
Telefon: 9028-2998
E-Mail: lfb@sengsv.verwalt-berlin.de