Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Senatsverwaltung informiert über gesundheitliche Risiken bei Sommerhitze

Pressemitteilung vom 28.07.2005

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz teilt mit:

Wenn das Thermometer im Sommer steigt, begrüßen viele mit Freude das warme Wetter. Extreme Hitze bringt aber bekanntlich erhebliche Risiken für die Gesundheit mit sich, insbesondere für ältere und pflegebedürftige Menschen. Wird vom Wetterdienst eine Hitzewarnung herausgegeben, sind von allen, die mit älteren, kranken und pflegebedürftigen Menschen, aber auch mit Kleinkindern umgehen, besondere Maßnahmen zu beachten.

Die Senatsgesundheitsverwaltung hat daher zwei Informationsblätter mit grundsätzlichen Empfehlungen für heiße Tage erstellt. Ein Merkblatt wendet sich speziell an das Personal im Gesundheitsbereich. Es enthält Erkenntnisse über die Hitzeeinwirkung auf den Körper, Hinweise zur Verbesserung der Raumluft und über die Wirkung von notwendigen Medikamenten bei Hitze. Die Hinweise zur Prävention und Therapie bei großer Hitze richten sich vor allem an Pflegekräfte, Heimleitungen und Hausärzte.

Das zweite Merkblatt gibt Empfehlungen an die Bevölkerung, was bei Sommerhitze zu beachten ist. Neben Tipps zum richtigen Verhalten bei einer Hitzewelle sind auch hier Informationen darüber zusammengestellt, worauf bei häuslicher Pflege älterer Menschen besonders zu achten ist.

Die Merkblätter sind abrufbar im Internet auf der Startseite der Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz unter:

[[/sengsv|http://www.berlin.de/sengsv]]

Rückfragen:
Regina Kneiding
Telefon: 90282743
E-Mail: pressestelle@sengsv.verwalt-berlin.de