Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Willkommen in Berlin – Das neue Infopaket für Zuwanderer jetzt im Internet abrufbar

Pressemitteilung vom 25.07.2005

Der Beauftragte des Senats für Integration und Migration informiert:

Herzlich Willkommen! Dobro Došli! Welcome! oder Hoºgeldiniz! – in insgesamt acht Sprachen liegt es vor, das neue Informationspaket „Willkommen in Berlin“, das Berlins Beauftragter für Integration und Migration, Günter Piening, vor kurzem der Öffentlichkeit vorgestellt hatte. Alle Neuzuwanderer erhalten es künftig über die Ausländerbehörde und die Meldeämter. Ziel ist es, so Piening, in Berlin die ‚Integration von Anfang an’ zu fördern und Neubürgern zu zeigen, dass sie in Berlin gern gesehen und herzlich willkommen sind.

Die Infopakete sind jetzt auch als kostenloser Download auf der Internetseite des Integrationsbeauftragten abrufbar unter: [[/sengsv/auslb/publikationen/willkommen.html|http://www.Berlin.de/sengsv/auslb/publikationen/willkommen.html]]

Das Willkommenspaket gibt Hilfestellung und listet Angebote auf, die für Neuzuwanderer wichtig sind. Diese reichen von Erstinformationen über Anmeldung, Wohnungssuche, Arbeitsmöglichkeiten bis zu Bildungsangeboten, Gesundheitsvorsorge oder Hilfen für Familien. Ziel des über 80-seitigen Infopakets ist auch, den Neubürgerinnen und Neubürgern Orientierung im politischen und sozialen Leben zu geben und ihnen Hinweise zu geben, wie sie an den Entscheidungen in der Stadt teilhaben können.

„Demokratie und Gleichberechtigung aller“, so der Integrationsbeauftragte Piening, „ist die Grundlage unseres Zusammenlebens und diese Grundwerte, der gegenseitige Respekt vor anderen, der Schutz auch der persönlichen Freiheit – das macht die Attraktivität unserer international geprägten Metropole aus. Damit das auch so bleibt, müssen sich Zuwanderer auch angenommen und akzeptiert fühlen. Dafür ist das Willkommenspaket eine wichtige Geste.“
Das außer in deutsch in sieben weiteren Sprachen der größten Zuwanderergruppen (arabisch, englisch, französisch, polnisch, russisch, serbisch-kroatisch, türkisch) erscheinende Willkommenspaket wurde vom Integrationsbeauftragten entwickelt und realisiert. Jeder Neuzuwanderer, so die Absprachen mit dem Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheiten, erhält diesen Ordner von der Ausländerbehörde oder von seinem Bürgeramt.
„Willkommen in Berlin“ ist für Selbstabholer auch beim Beauftragten für Integration und Migration in der Potsdamer Straße 65, 10785 Berlin erhältlich.

Rückfragen:
John Röhe
Telefon: 9017 2357
E-Mail: john.roehe@auslb.verwalt-berlin.de