Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Nichtraucherfreundliche Gaststätten in Berlin gesucht - Aktion startet

Pressemitteilung vom 21.07.2005

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz teilt mit:

Heute startet das Aktionsprogramm „Berlin qualmfrei“ eine Umfrage in den Berliner Gaststätten. Durch diese Umfrage wird erstmalig ein Berlinweiter Überblick über Angebote für Nichtraucher in Gaststätten erwartet und es ergeht eine Empfehlung an die Gastronomiebetriebe, ihre Nichtraucherangebote zu erweitern.

Das Projekt „Rauchfreie Gastronomie in Berlin“ wird von der Industrie- und Handelskammer Berlin, dem Hotel- und Gaststättenverband Berlin und Umgebung e.V. (DEHOGA) sowie von zwei Nichtraucherorganisationen (Nichtraucherbund e.V., Forum Rauchfrei) unterstützt.

66 % der Berliner Bevölkerung sind Nichtraucher. Angesichts dieser Mehrheit ruft die Senatorin für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz Dr. Heidi Knake-Werner alle Gastronomen auf, sich an der Aktion zu beteiligen. „Setzen Sie ein zeitgemäßes positives Signal! Helfen Sie mit, die berühmte Berliner Luft rauchfreier und damit gesünder für die Berlinerinnen und Berliner zu machen. Gesündere Luft macht die Stadt auch attraktiver für unsere Gäste, die ja auch die gastronomischen Angebote wahrnehmen. Viele Besucherinnen und Besucher kommen aus Ländern, in denen Nichtraucherschutz in vielen Bereichen wie z. B. auch in Gaststätten bereits Standard ist.”

Kontakt über: „Berlin qualmfrei”, Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz, Oranienstrasse 106, 10969 Berlin, Tel.: 030 / 9028 – 1369 oder – 1729, E-Mail: BerlinQualmfrei@sengsv.verwalt-berlin.de

Der Fragebogen für das Projekt „Nichtraucherfreundliche Gastronomie” ist auch im Internet unter [[/sengessozv/qualmfrei/|http://www.berlin.de/sengessozv/qualmfrei/]] erhältlich.

Alles zum Aktionsprogramm „Berlin qualmfrei“ unter: [[/sengsv/drogen_und_sucht/qf_start.html|http://www.berlin.de/sengsv/drogen_und_sucht/qf_start.html]] .

Rückfragen:
Roswitha Steinbrenner
Telefon: 90282743
E-Mail: pressestelle@sengsv.verwalt-berrlin.de