Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Böger weist Vorwurf der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen zurück

Pressemitteilung vom 29.11.2005

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport teilt mit:

Unterstützung für Hertha BSC begrenzt und angemessen

Sportsenator Klaus Böger weist den Vorwurf zurück, dass das Land sich an der Finan-zierung des Defizits von Hertha BSC beteilige. Böger: „Richtig ist, dass der Senat ei-nem neuen Nutzungsvertrag mit Hertha BSC zustimmt, der die finanzielle Leistungsfä-higkeit des Hauptnutzers des Stadions berücksichtigt. Es ist falsch, dass der Landes-haushalt finanzielle Verpflichtungen von Hertha BSC übernimmt. So ist das auch in allen anderen Fußball-Stadien in Deutschland üblich.

Falsch ist außerdem die Behauptung, dass die Stadionmiete für die Dauer von 12 Jah-ren festgeschrieben werden soll. Mit Hertha BSC ist vereinbart, dass wir – jeweils nach einem Zeitraum von zwei Jahren – über eine Anpassung der Mietkonditionen nach festgelegten Kriterien verhandeln.“

Rückfragen:
Pressesprecher
Telefon: 9026-5846
E-Mail: Pressestelle@senbjs.verwalt-berlin.de