Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Der Ball ist rund - nicht immer! Sport- und Bildungssenator Klaus Böger besucht Ausstellung zu Kunst und Fußball

Pressemitteilung vom 16.11.2005

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport teilt mit:

Zusammen mit einer 7. Klasse des Carl-von-Ossietzky-Gymnasiums aus Pankow besucht der Senator für Bildung, Jugend und Sport, Klaus Böger, heute um 14:00 Uhr im Martin-Gropius-Bau die Ausstellung Rundlederwelten – Eine internationale Gruppenausstellung zum Thema Kunst und Fußball.
Böger: „Die Fußball-WM steht vor der Tür. Die Schülerinnen und Schüler können mit dieser Ausstellung auch einen künstlerischen Blickwinkel auf das Phänomen Fußball werfen.“
Berlin ist Ort für viele der Aktivitäten des Kunst- und Kulturprogramms „Die Welt zu Gast bei Freunden“. Mit diesem Programm will die DFB-Kulturstiftung auf die FIFA WM 2006 Geschmack machen. Unter der künstlerischen Leiter André Hellers konnte man etwa schon den FUSSBALL GLOBUS FIFA WM 200 sehen, der seit dem 12. September 2003 durch die deutschen WM-Städte tourt und vor dem Brandenburger Tor aufge-stellt war.
Vom 20.10.2005 bis zum 08.01.2006 kann in Berlin ein weiteres Programmelement bewundert werden: Die Ausstellung Rundlederwelten – Eine internationale Gruppenausstellung zum Thema Kunst und Fußball von Dorothea Strauss kuratiert, nach einer Idee von Harald Szeemann (1933 – 2005).
In den RUNDLEDERWELTEN greifen Künstlerinnen und Künstler das Thema wie Fußball unerwartet, scharfsinnig, sorgfältig und zugleich entwaffnend auf. So kreisen die Arbei-ten von über siebzig Künstlerinnen und Künstlern um die verschiedenen Inhalte, die dieses große Thema ausmachen: den Ball, die Spieler, den Rasen, die Spielregeln, den Schiedsrichter, die Fans, die Medien und vor allem: Emotionen. Die Kunstpalette erstreckt sich von Malerei über Videoinstallationen bis hin zu Zeichnungen, Plastiken und Fotografien.

Rückfragen:
Pressesprecher
Telefon: 9026-5846
E-Mail: Pressestelle@senbjs.verwalt-berlin.de