Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Medienkompetenz: 1.000 Erzieherinnen und Erzieher weitergebildet - 42.000 Stunden Aus- und Weiterbildung durch das Berliner Programm BITS 21 - Bis zum Jahresende werden weitere 500 Erzieherinnen und Erzieher qualifiziert

Pressemitteilung vom 11.07.2005

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport teilt mit:

Im ersten Halbjahr 2005 wurden eintausend Erzieherinnen und Erzieher weitergebildet, die in Berliner Kitas arbeiten und am IBM – Förderprogramm KidSmart teilnehmen.

Die Erzieherinnen und Erzieher nahmen an Kursen zur medienpädagogischen Arbeit teil. Die Angebote reichen vom Basiskurs über kreatives Gestalten, Bildbearbeitung, Internetführerschein, Software für Kinder, Mediennutzung durch Kinder bis zur Elternarbeit.

Die Aus- und Weiterbildung, ihr fachlicher Austausch und die Programmbegleitung wird durch das Berliner Qualifizierungsprogramm „BITS 21 – Bildung, InformationsTechnologie und Service der Berliner Jugendarbeit’ im Rahmen des Berliner Landesprogramms ‚jugendnetz-berlin.de’ seit 2003 organisiert. BITS 21 ist Projekt des Arbeitskreises Medienpädagogik e.V. und des Förderverein für Jugend und Sozialarbeit e.V. und wird in diesem Jahr mit 600.000 Euro aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

An KidSmart nehmen 180 Kitas aus allen Berliner Bezirken teil, in denen über 16.000 Kinder von 2.400 Erzieherinnen und Erzieher betreut werden. Das Programm wurde 2003 in Berlin als Public-Private-Partnership zwischen IBM Deutschland und dem Land Berlin begonnen. Ziel des Programms ist die Unterstützung der frühkindlichen Förderung in Kindertageseinrichtungen und insbesondere zur Qualifizierung der vorschulischen informationstechnischen Elementarausbildung.

„Das IBM-Förderprogramm KidSmart ist für uns ein wichtiger Beitrag zur Umsetzung des Kita-Bildungsprogramms. Ich freue mich sehr über den Einsatz der Erzieherinnen und Erzieher.“ erklärte Bildungssenator Klaus Böger und würdigte auch das große Engagement von IBM und BITS 21.

Informationen unter www.jugendnetz-berlin.de; www.senbjs.de

Rückfragen:
Pressesprecher
Telefon: 9025 5846
E-Mail: pressestelle@senbjs.verwalt-berlin.de