Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Bund und Land finanzieren Sanierung der Schwimmhalle Sportforum Berlin (Hohenschönhausen) - Sportsenator Böger: Bundesstützpunkt Schwimmen ist von herausragender Bedeutung

Pressemitteilung vom 08.07.2005

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport teilt mit:

Die Sanierung der Schwimmhalle Sportforum Berlin in Hohenschönhausen wird vom Land Berlin mit 3,6 Millionen Euro (30 Prozent) und vom Bund mit 8,4 Millionen Euro (70 Prozent) finanziert. Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport hat heute den Berliner Bäder-Betrieben den Zuwendungsbescheid über 12 Millionen Euro erteilt.

Sportsenator Klaus Böger betonte: „Die Schwimmhalle hat eine herausragende Bedeutung als Bundesstützpunkt Schwimmen. Sie ist der bundesweit größte und erfolgreichste Stützpunkt mit der dichtesten Kaderkonzentration im Schwimmen.“ 23 Medaillen bei Olympischen Spielen von 1992 bis 2004 dokumentieren diesen Erfolg.

Der Erhalt dieser Trainingsstätte besitzt für den Deutschen Sportbund (DSB), den Deutschen Schwimmverband (DSV) sowie den Landessportbund Berlin (LSB) und den Olympiastützpunkt Berlin oberste Priorität. „Deswegen war es selbstverständlich, dass sich Bund und Land zügig auf eine faire Finanzierung geeinigt haben. Wir in Berlin können stolz darauf sein, den Spitzenschwimmern bald ein zeitgemäßes Domizil bieten zu können, das die aktuellen Erfordernissen des Spitzensports berücksichtigt,“ so Böger.

Die Baumaßnahmen haben bereits begonnen und sollen bis Ende Dezember 2006 abgeschlossen werden. Bis dahin bleibt die Halle geschlossen. Die Leistungssportlerinnen und -sportler werden in dieser Zeit Ersatzzeiten in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark an der Landsberger Allee erhalten.

Rückfragen:
Pressesprecher
Telefon: 9026 5846
E-Mail: pressestelle@senbjs.verwalt-berlin.de