Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

!!! SPERRFRIST SONNTAG !!! Bildungsregion Berlin-Brandenburg wächst weiter zusammen: Gemeinsame Qualifizierung für Schulleitungen in Berlin und Brandenburg startet

Pressemitteilung vom 08.04.2005

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport teilt mit:

Die Länder Berlin und Brandenburg starten jetzt ein gemeinsames Qualifizierungsprogramm zur Professionalisierung der Schulleitungen. In diesen Tagen erhalten die Berliner und brandenburgischen Schulleitungen einen Informations-Flyer über den Beginn des Berlin-Brandenburgischen Qualifizierungsprogramms der Universität Potsdam für zukünftige schulische Führungskräfte in der Region. Die Landesregierungen Berlins und Brandenburgs haben beschlossen, einen einjährigen, berufsbegleitenden Studiengang im Bereich Schulmanagement an der Universität Potsdam für Lehrkräfte der Länder Berlin und Brandenburg als Vorbereitung zur Bewerbung auf eine Schulleitungsstelle in Berlin oder Brandenburg zu unterstützen.

„Die herkömmliche Schulleitung entwickelt sich zunehmend zum modernen Schulma-nagement. Wir waren uns einig, dass unsere Schulleiterinnen und Schulleiter das notwendige Rüstzeug dafür in einem eigenen Studiengang vermittelt bekommen sollen“, sagen Berlins Bildungssenator Klaus Böger und der brandenburgische Bildungsminister Holger Rupprecht. „Wir sehen in der Professionalisierung der Schulleitung einen wichtigen Beitrag zur Qualitätsentwicklung an unseren Schulen in Berlin und Brandenburg. Die Verbesserung der Qualität von Schulen und deren zukünftig größere Selbstständigkeit erfordern ein neues Berufsbild für Schulleiterinnen und Schulleiter. Aufgaben und Verantwortlichkeit für Schulentwicklungsprozesse, Schulorganisation, Personal und Ressourcen der Einzelschule werden gestärkt; dies erfordert eine entsprechende Schulleitungsqualifizierung.“

Der Studiengang ‚Zusatzqualifikation Schulmanagement’ wird ab Beginn des Schuljahres 2005/06 erstmalig in der Region Berlin-Brandenburg angeboten, er führt zu einer Hochschulprüfung und einem entsprechenden Zertifikat der Universität Potsdam. Dieser postgraduale Weiterbildungs-Studiengang dauert ein Jahr. Er wird dezentral, berufsbegleitend und praxisorientiert über wöchentliche Präsenztermine und Studienmaterialien durchgeführt; die Prüfungsleistungen werden kumulativ während des Studiums erbracht. Die Studienleistungen können bei einer Weiterführung im Master-Studiengang der Universität Potsdam voll angerechnet werden.

Der Studiengang wendet sich an berufserfahrene Lehrkräfte, die sich für die besonde-ren Anforderungen von Leitungsfunktionen im Schulsystem qualifizieren wollen. Die Durchführung des Studiengangs erfolgt in fachlicher Verantwortung der Humanwissenschaftlichen und der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät durch das Weiterbildungszentrum der Universität Potsdam (WBZ) in Kooperation mit dem durch die Universität geleiteten gemeinnützlicher Verein Weiterqualifizierung im Bildungsbereich e.V. Potsdam (WiB e.V.), der das Studium organisiert.

Der Studiengang ist Teilnehmer finanziert, die von den Teilnehmern zu tragenden Stu-dienkosten betragen 1.000,00 € pro Halbjahr. Für im Dienst befindliche Lehrkräfte aus Berlin und Brandenburg bestehen Möglichkeiten ein Studiendarlehen zur Finanzierung der Studienkosten zu beantragen.

Infos unter:

www.uni-potsdam.de/u/wbz/
www.senbjs.berlin.de/
www.bildung-brandenburg.de

Rückfragen:
Pressesprecher
Telefon: 9026 5846
E-Mail: pressestelle@senbjs.verwalt-berlin.de