Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

SCHMITZ BEI EINWEIHUNGSFEIER DES REKONSTRUIERTEN LIEBERMANN-GRABS

Pressemitteilung vom 14.12.2004

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Chef der Senatskanzlei des Landes Berlin, Staatssekretär André Schmitz, nimmt am 15. Dezember 2004 um 11 Uhr an der Einweihungsfeier für das rekonstruierte Grabgitter am Grab von Max Liebermann auf dem Jüdischen Friedhof, Schönhauser Allee 22 (10435 Berlin) teil (Fototermin).

Der Chef der Senatskanzlei hat zur Einweihung des instand gesetzten Grabgitters u.a. den Präsidenten des Deutschen Bundestags, Wolfgang Thierse, den Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, Albert Meyer, den Sponsor des Grabgitters und Vorsitzenden der Axel Springer Stiftung, Ernst Cramer, sowie Rolf Budde, den Vorsitzenden der Max-Liebermann-Gesellschaft, Klaus von Krosigk, Landesdenkmalamt Berlin, und Hans-Gerhard Hannesen, Präsidialsekretär der Akademie der Künste, geladen.

Dank der Unterstützung der Axel Springer Stiftung und des besonderen Engagements ihres Vorsitzenden Ernst Cramer konnte die Restaurierung des 1890 vom Architekten Hans Grisebach entworfenen Grabmals der Familie Liebermann vollendet werden. Durch die Rekonstruktion des schmiedeeisernen Gitters erhält die wertvolle Grabstelle, deren Steinarbeiten in den Jahren 1996/1997 restauriert wurden, nunmehr ihren krönenden Abschluss. Die vollständige Restaurierung des Ensembles war mangels öffentlicher Mittel bisher nicht möglich gewesen.

- – - – -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: Presse-Information@SKZL.Verwalt-Berlin.de