Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

WOWEREIT WIRBT IN HELSINKI UM LEICHTATHLETIK-WM

Pressemitteilung vom 02.12.2004

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, reist vom 3. bis 5. Dezember 2004 nach Helsinki. Wowereit präsentiert dort am Sonnabend, 4. Dezember 2004, vor dem Council des Leichathletik-Weltverbandes IAAF die Bewerbung Berlins um die Leichtathletik-WM 2009. Berlin muss sich auf der Council-Sitzung gegen Split und Valencia behaupten. Noch am Abend wird das Gremium des IAAF die Entscheidung über den Austragungsort der WM 2009 bekannt geben.

Wowereit: „Wir fahren zuversichtlich nach Helsinki. Wir nehmen die Konkurrenz ernst, die Entscheidung wird spannend. Aber wir haben eine gute Bewerbung: Das neue Olympiastadion ist die modernste Leichtathletik-Arena der Welt, Berlin bietet den Teilnehmern und Gästen der WM eine ideale Bühne für dieses große sportliche Ereignis.“

Bundesinnenminister Otto Schily, Sportsenator Klaus Böger, Werner Gegenbauer, Ehrenpräsident der Industrie- und Handelskammer Berlin und Sprecher des WM-Bewerbungskomitees, Clemens Prokop, Präsident des Deutschen Leichathletik-Verbandes, sowie die Sportler Heike Drechsler und Frank Fredericks als WM-Botschafter unterstützen Wowereit in Helsinki. – - – - -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: Presse-Information@Skzl.Verwalt-Berlin.de