Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

WOWEREIT: GLÜCKWÜNSCHE ZUM MUSLIMISCHEN ZUCKERFEST

Pressemitteilung vom 12.11.2004

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, wendet sich mit folgenden Worten zum Ende des Fastenmonats Ramadan vom 14. bis 16. November an die muslimischen Mitbürgerinnen und Mitbürger in Berlin:

„Zum diesjährigen Zuckerfest, mit dem das Ende des Fastenmonats Ramadan gefeiert wird, sende ich meine herzlichen Grüße und Glückwünsche an alle Menschen muslimischen Glaubens in Berlin.

Das Zuckerfest trägt in sich die Botschaft des Friedens und der Versöhnung. Feindschaften sollen begraben, Freundschaften bekräftigt, Streit und Unfrieden sollen vermieden werden. Mit dem festlichen Ende des Fastens, der Reinigung, wird auch ein neuer Anfang gesetzt – mit der Hoffnung auf Versöhnung und Harmonie.

Wir benötigen die Botschaft des Friedens, der Offenheit und der Toleranz der Menschen untereinander heute mehr als je zuvor. Es ist eine Botschaft, die von den Menschen aller Konfessionen in Berlin verstanden wird. Hass und gegenseitige Verachtung aus angeblich religiösen Motiven haben in unserer Stadt nichts zu suchen.

Ich hoffe und wünsche, dass die Mahnung zur Versöhnung und Verständigung nicht nur in unserer Stadt beherzigt wird. Unsere gemeinsame Zukunft hängt davon ab. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen alles Gute zum Fest.“ – - – - -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: Presse-Information@Skzl.Verwalt-Berlin.de