Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

AUFGABE DER SPORTHALLE BAUSDORFSTRASSE IM ORTSTEIL KAULSDORF

Pressemitteilung vom 02.11.2004

Aus der Sitzung des Senats am 2. November 2004:

Der Senat hat auf Vorlage des Senators für Bildung, Jugend und Sport, Klaus Böger, die Aufgabe der Sporthalle Bausdorfstraße im Ortsteil Kaulsdorf, Bezirk Marzahn-Hellersdorf, zugunsten eines Wohnungsbauvorhabens beschlossen. Die Vorlage wird dem Abgeordnetenhaus zur Zustimmung zugeleitet.

Die zur Sporthalle gehörende Schule, die ehemalige 30. Grundschule, war schon Anfang 2003 geschlossen worden. Für den Vereinssport wird die Sporthalle aufgrund der guten bezirklichen Versorgung mit Hallen nicht benötigt. Zudem würde der Erhalt der Halle, getrennt vom Schulgebäude, unverhältnismäßig hohe Kosten verursachen, sodass der Bezirk am 2. April 2004 beschlossen hat, den Schul-/Sportstandort für die Vermarktung durch den Liegenschaftsfonds Berlin zur Verfügung zu stellen.

Ziel der Vermarktung ist die Errichtung einer Wohnsiedlung von höherwertiger Wohnqualität, um Familien im Stadtgebiet zu halten. Die Aufgabe von öffentlichen Sportflächen setzt nach § 7 Abs. 2 Sportförderungsgesetz ein überwiegendes öffentliches Interesse an einer anderen Nutzung sowie die Zustimmung des Abgeordnetenhauses voraus. – - -

Rückfragen:
Sprecherin der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport
Telefon: 9026-5843
E-Mail: Briefkasten@senbjs.verwalt-berlin.de