Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

WOWEREIT BESUCHT BERLINS PARTNERSTADT BUENOS AIRES

Pressemitteilung vom 15.10.2004

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, besucht vom 16. bis zum 21. Oktober 2004 auf Einladung des Regierungschefs von Buenos Aires, Dr. Aníbal Ibarra, die argentinische Hauptstadt. Wowereit schließt am 18. Oktober 2004 in Berlins Partnerstadt gemeinsam mit seinem Amtskollegen Ibarra die Veranstaltungen des Kulturdialogs Berlin-Buenos Aires 2004 ab. Beide Stadtoberhäupter hatten am 31. August 2004 in der Staatsoper Unter den Linden in Berlin den Kulturdialog mit einem Festakt eröffnet.

Wowereit: „Berlin und Buenos Aires liegen zwar knapp 12.000 Kilometer voneinander entfernt. Aber unsere zehnjährige Städtepartnerschaft beweist: Die vielen Gemeinsamkeiten, die unsere Städte verbinden, überbrücken selbst diese große Distanz. Wir arbeiten auf wichtigen Gebieten erfolgreich zusammen: in den Bereichen Kultur, Stadtentwicklung und Umwelt, Architektur, Abfallentsorgung, Bildung und Jugend. Wir kooperieren im Bereich der Gedenkstätten. Einen besonderen Platz nimmt die Aufarbeitung der Diktaturen ein. Deshalb begrüße ich es sehr, dass mein Amtskollege Dr. Aníbal Ibarra an diesem Thema besonders interessiert ist.“

Wowereit besucht am 17. und 18. Oktober 2004 in Buenos Aires Stätten der Aufarbeitung der Militärdiktatur und der Erinnerung, unter anderem den Parque de la Memoria und die Ausgrabungsstätte des Geheimen Haftzentrums „Club Atlético“. Am 18. Oktober 2004 führt Wowereit mit Regierungschef Dr. Ibarra ein Gespräch über die Fortsetzung des Dialogs zwischen beiden Metropolen. Der Regierende Bürgermeister trägt sich anschließend in das Gästebuch der Partnerstadt ein und erhält die Stadtmedaille der argentinischen Hauptstadt. Beide Stadtoberhäupter beenden am Abend im Teatro Colón mit einem Festakt den Kulturdialog Berlin-Buenos Aires 2004.

Am 18. und 19. Oktober 2004 besucht Wowereit verschiedene Ausstellungen im Rahmen des Kulturdialogs 2004, z. B. über Quartiersmanagement. In einer Vortragsveranstaltung diskutiert Wowereit mit Dr. Ibarra über das Thema „Dezentralisierung und Bürgerbeteiligung“. In der Börse präsentiert der Regierende Bürgermeister die deutsche Hauptstadt vor Vertretern der argentinischen Wirtschaft und Politik. In der deutschen Pestalozzi-Schule Buenos Aires spricht er mit Lehrern und Schülern über Berlin. Anschließend trifft Klaus Wowereit im Stadtparlament auf Einladung des Stellvertretenden Regierungschefs und Vorsitzenden des Parlaments Politiker und Persönlichkeiten der argentinischen Hauptstadt.

Die Veranstaltungen des Kulturdialogs Berlin-Buenos Aires 2004 finden vom 31. August bis zum 31. Oktober 2004 in Berlin statt. Informationen über das Programm finden Sie im Internet unter: [[http://www.buenosaires-berlin.com|http://www.buenosaires-berlin.com]]. – - – - -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: Presse-Information@Skzl.Verwalt-Berlin.de