Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

WOWEREIT GRATULIERT PROFESSOR ROLAND HETZER

Pressemitteilung vom 16.01.2004

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, beglückwünscht den Berliner Herzspezialisten Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Roland Hetzer zu dessen 60. Geburtstag.

Wowereit schrieb u.a.: „Berlins EKG verzeichnet heute einen besonderen Ausschlag, Sie, lieber Professor Hetzer, feiern Ihren 60. Geburtstag. Zur Schar der Gratulanten gehören nicht nur Kollegen und Schüler aus aller Welt, Patienten, denen Sie das Leben gerettet haben, zu den Gratulanten zählen Berlin, sein Senat und ich persönlich. Wir übermitteln Ihnen zu Ihrem Ehrentag die herzlichsten Grüße und Glückwünsche.

Gern nutze ich diese Gelegenheit, um Ihnen im wahrsten Sinne des Wortes von ganzem Herzen für all das zu danken, was Sie in und für Berlin geleistet haben. Das gilt ganz besonders natürlich für die lebenserhaltende Arbeit des Deutschen Herzzentrums, reicht aber weit über dieses und auch weit über Berlin hinaus. In Ihrem Fachbereich bestimmen Sie den internationalen ‘Herzschlag’ entscheidend mit und tragen so zum Ruf Berlins als innovatives Medizin- und Forschungszentrum bei.

Die Kardiologie verdankt Ihnen wesentliche Impulse – und nicht nur das, sie verdankt Ihnen eine eigene Akademie, wie Sie überhaupt in Lehre und Forschung gleichermaßen Meilensteine gesetzt haben. Mit Ihrem breit gefächerten Wirken haben Sie Berlin nicht nur viele Freunde in aller Welt gewonnen, sondern unsere Stadt in den internationalen Wissenschaftsdiskurs eingebunden und so auch über Ihr Fachgebiet hinaus vieles erreicht.

Ich bin sicher, lieber Herr Professor Hetzer, dass der heutige Tag für Sie auch Anlass ist, Rückschau zu halten, Zwischenbilanz zu ziehen, und daraus erwachsen bestimmt neue Ideen, anspruchsvolle Aufgaben, die Ihr Wirken im neuen Lebensjahrzehnt bestimmen werden. Dafür wünsche ich Ihnen weiterhin Schaffenskraft und Erfolg im Sinne Ihrer Patienten und zum Wohle Berlins sowie Gesundheit und persönliches Glück.”

- – - – -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: Presse-Information@SKZL.Verwalt-Berlin.de