Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

ERFOLGREICHE INVESTORENWERBUNG WIRD FORTGESETZT

Pressemitteilung vom 06.04.2004

Aus der Sitzung des Senats am 6. April 2004:

Der Senat hat auf Vorlage des Senators für Wirtschaft, Arbeit und Frauen, Harald Wolf, der Fortführung der „The New German Länder Industrial Investment Council GmbH“ (IIC GmbH) bis zum Jahr 2008 zugestimmt. Die Gesellschaft wurde 1996 als Akquisitionsgesellschaft für die ostdeutschen Bundesländer und Berlin gegründet.

Das Budget der IIC GmbH beträgt 4,8 Mio. € pro Jahr. Davon trägt die Bundesregierung die Hälfte. Auf das Land Berlin entfällt ein Anteil in Höhe von 279.700 € pro Jahr. Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen beabsichtigt, diese Finanzierung ab dem Jahr 2005 der Investitionsbank Berlin (IBB) zu übertragen.

In 92 Fällen haben die vom IIC begleiteten Investoren eine Standortentscheidung für Ostdeutschland bekannt gegeben. Damit verbunden sind Investitionen von über 4,1 Mrd. €, die rund 16.800 Arbeitsplätze schaffen sollen.

Auf Berlin entfielen davon 40 Projekte mit einem Investitionsvolumen von 287 Mio. € und 2.606 geplanten Arbeitsplätzen. Jüngstes Projekt für Berlin ist die Ansiedlung des Unternehmens Charles River Laboratories (USA) in Berlin-Buch, das dort ein Testlabor betreiben wird. – - -

Rückfragen:
Sprecher der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen
Telefon: 9013-7418
E-Mail: pressestelle@senwiarbfrau.verwalt-berlin.de