Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

WOWEREIT UND DELANOË REISEN NACH POLEN

Pressemitteilung vom 19.04.2004

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, besucht am 21. und 22. April 2004 gemeinsam mit dem Bürgermeister von Paris, Bertrand Delanoë, Auschwitz, Krakau und Warschau. Zusammen mit seinem Pariser Amtskollegen trifft Wowereit mit dem Stadtpräsidenten der polnischen Hauptstadt, Lech Kaczyñski, zusammen.

Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit: “Paris, Warschau und Berlin sind die Hauptstädte der Staaten des ‘Weimarer Dreiecks’. Wir als Bürgermeister dieser drei Metropolen setzen am Vorabend der Osterweiterung der Europäischen Union ein Zeichen dafür, dass die Metropolen Europas eine zentrale Rolle im Prozess der europäischen Einigung spielen. Deutschland und Frankreich sind seit vielen Jahren eng verbunden, auch zu Polen streben wir ein ähnlich enges und vertrauensvolles Verhältnis an. Dies spiegelt sich auf der Ebene der Hauptstädte wieder, die ihren Teil dazu beitragen.”

Wowereit weiter: “Die EU-Osterweiterung bietet gerade Berlin viele Chancen für die Zukunft. Wenn es um die Gestaltung dieser Zukunft geht, ist es unverzichtbar zu zeigen, dass wir uns der Vergangenheit bewusst sind. Deshalb ist mir der Besuch in Auschwitz besonders wichtig.”

Der Regierende Bürgermeister trifft am Mittag des 21. April auf dem Flughafen Krakau seinen Pariser Amtskollegen Bertrand Delanoë. Der Stadtpräsident von Auschwitz, Janusz Marsza³ek, empfängt beide Stadtoberhäupter am Seiteneingang des früheren Konzentrationslagers. Wowereit, Delanoë und Marsza³ek nehmen gemeinsam an einer Führung über das Lagergelände teil und legen Kränze nieder. Eine Kranzniederlegung findet des Weiteren in Birkenau statt. Am Abend empfängt der Stadtpräsident von Krakau, Jacek Majchrowski, Wowereit und Delanoë, die sich in das Goldene Buch der Stadt eintragen.

Am 22. April treffen Wowereit und Delanoë im Rathaus der polnischen Hauptstadt mit dem Warschauer Stadtpräsidenten Kaczyñski zu einer Unterredung zusammen. Zu den Themen werden die Osterweiterung der Europäischen Union am 1. Mai 2004 und die Rolle der Metropolen im Prozess der europäischen Einigung gehören. Um 14.30 Uhr geben die drei Hauptstadt-Bürgermeister im Warschauer Rathaus eine Pressekonferenz zur “Zusammenarbeit der Städte Warschau, Berlin und Paris am Vorabend des Beitritts Polens zur EU”.

Umfassende Hintergrundinformationen zur Europa-Politik des Landes Berlin und insbesondere zur Zusammenarbeit mit Mittel- und Osteuropa (auch in polnischer Sprache) sowie zur Europa-Woche 2004 in Berlin finden Sie auf www.berlin.de unter [[http://www.berlin.de/RBmSKzl/Europa/d/index.html|http://www.berlin.de/RBmSKzl/Europa/d/index.html]].

Berlin ist mit Paris seit dem 2. Juli 1987 partnerschaftlich verbunden, mit der polnischen Hauptstadt seit dem 12. August 1991. Weitere Informationen zu den Beziehungen Berlins zur französischen Hauptstadt finden Sie auf www.berlin.de unter [[http://www.berlin.de/RBmSKzl/Staedtepartnerschaften/paris.html|http://www.berlin.de/RBmSKzl/Staedtepartnerschaften/paris.html]], mehr über die Beziehungen Berlins zu Polens Haupstadt Warschau finden Sie unter [[http://www.berlin.de/RBmSKzl/Staedtepartnerschaften/warschau.html|http://www.berlin.de/RBmSKzl/Staedtepartnerschaften/warschau.html]].

- – - – -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: Presse-Information@SKZL.Verwalt-Berlin.de