Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

WOWEREIT BEGLÜCKWÜNSCHT ALTBISCHOF KRUSE

Pressemitteilung vom 21.04.2004

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, hat dem Berliner Altbischof, früheren Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und Berliner Stadtältesten Martin Kruse zum Geburtstag gratuliert.

Wowereit schrieb u.a.: “Im Namen Berlins, des Senats sowie persönlich übermittle ich Ihnen zu Ihrem 75. Geburtstag die herzlichsten Grüße und Glückwünsche.

Ihr Jubiläum bietet mir willkommene Gelegenheit, Ihnen für all das von Herzen zu danken, was Sie in und für Berlin geleistet haben, und natürlich ebenso für Ihr weitreichendes Wirken über unsere Stadt hinaus. Sie waren den Berlinerinnen und Berlinern nicht nur jahrzehntelang ein treuer und aufgeschlossener Seelsorger, Sie haben als Bischof in unserer Stadt und in unserer Landeskirche wie auch in Ihren vielen Ehrenämtern und Funktionen stets nicht nur als ein Mann Gottes, sondern auch als aktives Mitglied unserer Gesellschaft gewirkt. Demokratisierungsprozesse im Bereich der Kirche wie im öffentlichen Leben wurden von Ihnen eingefordert, angeschoben, nachhaltig vertreten. Und zugleich, lieber Herr Dr. Kruse, waren und sind Sie eine Persönlichkeit, die anderen Mut macht, beispielsweise als Sie zu jenen gehörten, die weit über den Bereich der Kirche hinaus das Zusammenwachsen unserer ehemals geteilten Stadt und das Zusammengehen mit dem Land Brandenburg unterstützten und förderten.

So wie Sie im aktiven Kirchenamt ‘der Stadt Bestes suchten’, so geht es Ihnen heute nicht nur mit Ihrem ehrenamtlichen Wirken weiter um das Wohl der Berlinerinnen und Berliner, auch als Stadtältester sind Sie Berlin und seinen Menschen nach wie vor eng verbunden. In Ihrer Stadtältestenrede zitierten Sie die Bibel: ‘Wir haben hier keine bleibende Stadt, aber die Zukünftige suchen wir’, und Sie ergänzten: ‘Wir sind unterwegs.’ Dieses Unterwegssein, dieses Suchen nach Lösungen für bestehende Probleme begleiten Sie als ein weiser, erfahrener Ratgeber. Auch dafür sage ich Ihnen heute meinen persönlichen Dank.

Für das neue Lebensjahr, lieber Herr Dr. Kruse, wünsche ich Ihnen weiterhin Schaffenskraft, Gesundheit und Glück. Und ich wünsche mir und Berlin, dass Sie unserer Stadt als Bürger, als Stadtältester, als Freund und Wegbegleiter noch lange tatkräftig zur Seite stehen. Alles Gute!”

- – - – -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: Presse-Information@SKZL.Verwalt-Berlin.de