Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

WOWEREIT ERÖFFNET STRASSENFEST DER EU-BEITRITTSLÄNDER

Pressemitteilung vom 28.04.2004

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, eröffnet am Freitag, 30. April 2004, um 13.00 Uhr auf dem Pariser Platz das Straßenfest zum „KULTURJAHR der ZEHN“. Wowereit spricht nach dem Rundgang und der Begrüßung der Botschafter der neuen Betrittsstaaten an den jeweiligen Länderzelten auf der Bühne die Eröffnungsworte für das Straßenfest und das Kulturjahr. Anschließend lassen Wowereit und die Botschafter 500 Europa-Ballons mit Grußkarten in den Himmel steigen (Fototermin).

Wowereit: „Die Europäische Union vollzieht am 1. Mai eine der größten Veränderungen ihrer Geschichte. Sie wächst um zehn neue Mitgliedsstaaten. Damit gehört die Teilung unseres Kontinents der Vergangenheit an. Für Berlin ändern sich durch die EU-Erweiterung in vieler Hinsicht die politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Rahmenbedingungen. Daraus ergeben sich große Chancen für Berlin. Das zeigt schon ein Blick auf die Landkarte. Berlin rückt aus der Randlage in die Mitte der erweiterten Union. Unsere Stadt kann mehr noch als bislang seine Rolle als Standort und Akteur der Ost-West-Zusammenarbeit stärken. Und ich bin überzeugt davon, dass wir in Berlin die einzigartige Chance der EU-Erweiterung nutzen werden.“

Die zehn Beitrittsländer zur Europäischen Union präsentieren sich vom 30. April bis zum 1. Mai 2004 auf dem Pariser Platz mit Live-Musik, Theatergruppen, Kinderprogrammen auf einer zentralen Bühne sowie mit touristischen und kulinarischen Länderecken. Um Mitternacht vom 30. April zum 1. Mai wird der Count-down zum EU-Beitritt gefeiert. Das Straßenfest hat das Motto „Erweiterung ist ein großes Fest“.

Das „KULTURJAHR der ZEHN“ ist eine Initiative der neuen EU-Länder Estland, Lettland, Litauen, Polen, Ungarn, Slowenien, der Slowakei, Tschechien, Zypern und Malta in Berlin. In mehr als 60 Veranstaltungen wollen die Länder bis Mai 2005 die neue Dimension der EU nach dem Beitritt bewusst machen, Neugier wecken, Klischees und Vorurteile abbauen sowie kritische Fragen stellen.

Die Schirmherrschaft über das „KULTURJAHR der ZEHN“ haben Kulturstaatsministerin Christina Weiss, Außenminister Joschka Fischer und der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit.

Kontakt: Claudia Bender, Tel. 030/9700 4833, E-Mail: Info@kulturjahrderzehn.de,
[[http://www.kulturjahrderzehn.de|www.kulturjahrderzehn.de]]

- – - – -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026 2411
E-Mail: Presse-Information@SKZL.Verwalt-Berlin.de