Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

WOWEREIT BEGRÜSST KUNSTAUSSTELLUNG AUS WINDHOEK/NAMIBIA IN BERLIN

Pressemitteilung vom 12.07.2004

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Kunst als Brücke zwischen den Partnerstädten: Am Dienstag, 13. Juli 2004, wird um 19 Uhr im Besucherzentrum des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung, Reichstagufer 14, 10117 Berlin, die Ausstellung Alpheus Mvula (Namibia) „Tupotseni mpamwe“ Malerei, Grafik und Skulptur von 1999 bis 2004 eröffnet.

Die Werkschau wird vom Deutsch-Namibischen Gesellschaft e.V. in Zusammenarbeit mit dem Bundespresseamt organisiert und soll ein kultureller Höhepunkt dieses Jahres im Rahmen der Städtepartnerschaft Berlin-Windhoek sein. Bei der Vernissage spricht auch der Botschafter der Republik Namibia, S. E. Hanno Rumpf.

Dazu der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit: „Namibia und insbesondere seine Hauptstadt haben in Berlin viele gute Freunde. Die Werkschau von Alpheus Mvula aus Windhoek ist ein sehr willkommenes Ereignis im Kulturaustausch zwischen den beiden Partnerstädten. Sie wird dem Publikum gewiss einen interessanten, individuellen Blick auf afrikanische Lebenswelten vermitteln. Ich hoffe, viele Berlinerinnen und Berliner schauen sich die Arbeiten des jungen Künstlers an und folgen seiner freundlichen Aufforderung, über die Kunst miteinander ins Gespräch zu kommen.“

Die Ausstellung ist vom 14. Juli bis 6. August 2004, montags bis freitags von 6.30 bis 18.30 Uhr, geöffnet. Der Eintritt ist frei. Nähere Informationen bei Herrn Jürgen Becker, Kulturbeauftragter der Deutsch-Namibischen Gesellschaft, E-Mail: becker@dngev.de, Telefon: 01888-6811070. – - – - -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: Presse-Information@Skzl.Verwalt-Berlin.de