Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

SCHMITZ ZEICHNETE GEWINNER DES WETTBEWERBS „VEREINAKTIV“ AUS

Pressemitteilung vom 01.09.2004

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Chef der Senatskanzlei des Landes Berlin, Staatssekretär André Schmitz, zeichnete am heutigen Vormittag im Roten Rathaus die Gewinner des Wettbewerbs „vereinaktiv“ aus. Der erste Platz ging an den urban dialogues e.V. mit dem Projekt „Buchstabenoffensive“ ([[http://www.urbandialogues.de|http://www.urbandialogues.de]]). Es folgen der Jugend-Notmail e.V. mit dem Projekt „Online-Beratung“ ([[http://www.junoma.de|http://www.junoma.de]]) auf dem zweiten und die Björn-Schulz-Stiftung mit dem Projekt „ehrenamtlicher Familienbegleiter“ ([[http://www.bjoern-schulz-stiftung.de|http://www.bjoern-schulz-stiftung.de]]) auf dem dritten Platz. Als Beauftragter des Landes Berlin für Bürgerschaftliches Engagement überreichte Schmitz den Gewinnern die Urkunden und dem Erstplatzierten ein Preisgeld in Höhe von 1.000 €. Der vom Radiosender 94,3 r.s.2 gestiftete Preis umfasst neben dem Geld zusätzlich die Ausrichtung eines Workshops zum Thema Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, an dem auch die Zweit- und Drittplatzierten teilnehmen können.

Der im Rahmen des Bürgerportals „bürgeraktiv“ stattfindende und mit Unterstützung von berlinpolis e.V. sowie dem Tagesspiegel ins Leben gerufene Wettbewerb startete im Mai seine erste Kampagne. Die Resonanz war überwältigend, dem Aufruf des Berliner Bürgerportals folgten mehr als 50 Vereine und Initiativen der Stadt mit konkreten Projekten und Ideen zum Thema „Kinder in Berlin“. Unter den Bewerbern befanden sich sowohl Sportvereine als auch Initiativen zur Betreuung und Integration von ausländischen und benachteiligten Kindern.

Mit dem Wettbewerb wird auf die vielfältigen Zusammenschlüsse von Bürgerinnen und Bürgern hingewiesen, die sich in ehrenamtlicher Weise engagieren und kreativ zur Bewältigung von aktuellen und alltäglichen Problemen beitragen. Grundsätzlich soll mit Hilfe des Wettbewerbs bestehendes Engagement unterstützt und öffentlich bekannt gemacht werden.

Mit Blick auf den Erfolg des ersten Teils startet am 1. September 2004 die zweite Kampagne zum Thema „Zusammenleben in Berlin“ ([[/buergeraktiv/vereinaktiv|http://www.berlin.de/buergeraktiv/vereinaktiv]]). Ziel ist es, unterschiedlichste Formen nichtstaatlicher Integrationsbemühungen in Berlin zu dokumentieren und beispielhaftes Engagement zu prämieren.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Markus Vossel
Urte Peter
Redaktion bürgeraktiv
Tel.: 9026 – 2512
buergeraktiv@berlin.de
- – - – -

Rückfragen:
Markus Vossel, Urte Peter, Redaktion bürgeraktiv
Telefon: 9026-2512
E-Mail: buergeraktiv@berlin.de