Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

MODERNISIERUNG DER PARKLEITSYSTEME IN BERLIN

Pressemitteilung vom 07.09.2004

Aus der Sitzung des Senats am 7. September 2004:

Der Senat hat auf Vorlage von Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer einen ersten Bericht an das Abgeordnetenhaus über die Modernisierung des Parkleitsystems in der Berliner Innenstadt beschlossen.

Das Abgeordnetenhaus hat den Senat aufgefordert, eine Untersuchung über die Wirksamkeit eines einheitlichen Parkleitsystems durchzuführen. Berlin verfügt über eine Vielzahl von Parkmöglichkeiten in Tiefgaragen und Parkhäusern, allerdings fehlt bisher ein einheitliches Parkleitsystem für die Gesamtstadt. Zunächst soll die Zielführung zu den Parkhäusern und Tiefgaragen optimiert werden. Anschließend sollen Wirkungsanalysen über die nachhaltige Reduzierung von Parksuchfahrten erstellt und ein Umsetzungskonzept für die Gesamtstadt vorgelegt werden.

Bei der Untersuchung berücksichtigt werden statische Leitsysteme, d.h. klassische Beschilderung mit Verkehrszeichen nach der StVO, und dynamische Anzeigen, d.h. Wechselanzeigen mit dem jeweiligen Belegungsstand der einzelnen Parkierungsanlagen. Dabei soll analysiert werden, wie mit Hilfe statischer und dynamischer Leitsysteme das Auffinden von freien Parkplätzen vereinfacht werden kann.

Der Senat wird bis zum Sommer 2005 das detaillierte Konzept zur Reduzierung des Parksuchverkehrs entwickeln und es anschließend dem Abgeordnetenhaus vorlegen. Eine Umsetzung des Konzepts würde dann gemeinsam mit den Bezirken erfolgen. Die Erarbeitung dieses Gesamtkonzeptes wird eine der ersten Aufgaben sein, die von der neuen Sonderbehörde in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung – Verkehrslenkung Berlin (VLB) – verantwortet wird. – - -

Rückfragen:
Sprecherin der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung
Telefon: 9012-5800
E-Mail: oeffentlichkeit @senstadt.verwalt-berlin.de