Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

EU-NETZ BERLIN-BRANDENBURG GEHT AN DEN START

Pressemitteilung vom 09.12.2004

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen teilt mit:

Neues EU-Portal für die Region: www.eu-netz-bb.de

Das EuRo Info Centre ERIC BERLIN hat mit Unterstützung der Europäischen Kommission einen Berlin-Brandenburger Internet-Wegweiser für den Europäischen Markt erstellt. In dem neuen Portal sind alle EU-Beratungseinrichtungen in Berlin und Brandenburg mit ihren Tätigkeitsfeldern, Beratungsschwerpunkten und Ansprechpartnern abgebildet. Daneben gibt es eine Übersicht zu wichtigen EU-Projekten der Region sowie zu den EU-Förderprogrammen. Aktuelle Informationen, die Rubrik Fragen und Antworten und eine Linkliste bieten praktische Hilfestellung für am Europäischen Markt interessierte Unternehmen.

„Als Beratungsstelle für wirtschaftliche Fragen des europäischen Binnenmarktes, insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen, hat sich das EuRo Info Center in den vergangenen 15 Jahren zu einem exzellenten Kompetenzzentrum in Sachen europäischer Förderpolitik entwickelt. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle bei den beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Wirtschaftsförderung Berlin International bedanken und gleichzeitig dem neuen Projekt des Internet-Portals, EU-Netz Berlin-Brandenburg einen eben solchen Erfolg wünschen,“ erklärte Volkmar Strauch, Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen.

Der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Berlin International (WFBI) Roland Engels betonte: „Mit der Koordination der Serviceeinrichtungen in dem neuen EU-Portal wird das Angebot für klein- und mittelständische Unternehmen weiter verbessert. Hervorzuheben ist hierbei, dass durch die Angliederung des EuRo Info Centres an die Wirtschaftsförderung Berlin International den Firmen auch die gesamte Leistungspalette der WFBI zur Verfügung steht, und die Einbindung in die regionalen Wirtschaftsnetze gewährleistet ist.“

Detlef Stronk, Vorsitzender der Geschäftsführung der ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH (ZAB) erklärte: „Dieses neue EU-Portal ist ein hervorragendes Beispiel Berliner und Brandenburger Zusammenarbeit. Es bietet für die Kunden einen qualifizierten Überblick über die Nutzung europäischer Aktivitäten in unserer Region.“

Das EuRo Info Centre ERIC BERLIN begeht in diesem Jahr sein 15-jähriges Bestehen. Es ist eines von europaweit rund 300 Centres, die im Auftrag der Europäischen Kommission arbeiten. Sie beraten kleine und mittlere Unternehmen über Entwicklungen, Initiativen und Programme der Europäischen Union.

Rückfragen:
Christoph Lang
Telefon: 90 13 – 74 18
E-Mail: pressestelle@senwaf.verwalt-berlin.de