Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

NEUE BROSCHÜRE FÜR SELBSTSTÄNDIGE ERSCHIENEN: NETZERK FÜR FREIE BERUFE

Pressemitteilung vom 08.12.2004

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen teilt mit:

Berlin ist für freiberuflich Tätige ein idealer Standort. Eine neu heranwachsende Kultur der Selbständigkeit bewegt sich zunehmend im Grenzbereich zwischen Gewerbe, freien Berufen und Kultur. Hier entstehen auch neue Berufsbilder, die besonders im IT- und Medienbereich zu flexiblen und projektbezogenen Arbeits- und Netzwerkstrukturen führen. Aber auch Einzelkämpferinnen und –kämpfer brauchen Beratung und Netzwerke. Diesem Bedürfnis trägt eine neue Broschüre der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen und der Investitionsbank Berlin (IBB) Rechnung:

Der Leitfaden „Berliner Netzwerk für Freie Berufe/Freelancer – Wegweiser in die Selbstständigkeit“ beantwortet Fragen zur Existenzgründung und liefert wertvolle Adressen zu Branchen-Netzwerken. Fünf verschiedene Gruppen freier Berufe (Heil- und Sozialberufe, rechtswirtschafts- und steuerberatende Berufe, technische und naturwissenschaftliche Berufe, künstlerische, publizistische und pädagogischen Berufe, IT- und Medienberufe) werden angesprochen. In kurzen Interviews berichten Selbstständige von ihren Erfahrungen.

Die Broschüre „Berliner Netzwerk für Freie Berufe/Freelancer – Wegweiser in die Selbstständigkeit“ entstand in Zusammenarbeit mit der Investitionsbank Berlin. Sie ist erhältlich gegen Einsendung von 0,77 € Rückporto (Büchersendung) bei der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen – Ref. II A – Martin-Luther-Straße 105, 10825 Berlin und der Investitionsbank Berlin, Bundesallee 210, 10719 Berlin. Als kostenloser [[/imperia/md/content/senatsverwaltungen/senwaf/wirtschaft/freelancer.pdf|Download]] kann die Publikation im Internet abgerufen werden.

Rückfragen:
Christoph Lang
Telefon: 9013-7418
E-Mail: pressestelle@senwaf.verwalt-berlin.de