Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Bewilligung von "Sonderforschungsbereiche" durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft - Senator Thomas Flierl gratuliert den Berliner Universitäten

Pressemitteilung vom 19.11.2004

Am 16./17. November 2004 fand die Sitzung des Bewilligungsausschusses der Deutschen Forschungsgemeinschaft für die Förderung der Sonderforschungs-
bereiche statt.
Das Land Berlin kann auf eine positive Bilanz verweisen: Vier Anträge – davon drei der Humboldt-Universität zu Berlin und ein Antrag der Charité – auf Neueinrichtung eines Sonderforschungsbereiches wurden bewilligt.
Für weitere fünf Sonderforschungsbereiche – zwei an der Humboldt-Universität zu Berlin, einen an der Charité und zwei an der Freien Universität – wurden die Fortsetzungsanträge positiv entschieden.
Die neuen Sonderforschungsbereiche werden sich mit folgenden Forschungsthemen beschäftigen:
Transformation der Antike
Raum-Zeit-Materie, Analytische und Geometrische Strukturen
Ökonomisches Risiko
Zelluläre Ansätze zur Suppression unerwünschter Immunreaktionen.

Wissenschaftssenator Dr. Thomas Flierl: „Dies ist ein großer Erfolg für die Berliner Universitäten. Ich gratuliere herzlich. Ich werte diese Entscheidung der DFG als einen erneuten Nachweis der Exzellenz unserer Universitäten und des herausragenden Forschungspotenzials in Berlin.“

Rückfragen:
Dr. Brigitte Reich
Telefon: 90 228 204
E-Mail: brigitte.reich@senwfk.verwalt-berlin.de