Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

EINLADUNG ZUM PRESSE- UND FOTOTERMIN: GEWALT KOMMT NICHT IN DIE TÜTE

Pressemitteilung vom 10.09.2004

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen teilt mit:

Am Montag, dem 13. September 2004 startet Frauensenator Harald Wolf gemeinsam mit der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) der bezirklichen Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten die berlinweite Kampagne “Gewalt kommt nicht in die Tüte”. Berliner Unternehmen aus den verschiedensten Branchen unterstützen diese sechsmonatige Öffentlichkeitskampagne. Sie hat das Ziel, das Thema häusliche Gewalt zu enttabuisieren und mit zahlreichen Aktionen eine wache Öffentlichkeit zu schaffen. So werden unter anderem Mietwagen mit einem Anti-Gewalt-Slogan in der Stadt unterwegs sein und Bäckertüten mit der Aufschrift „Wer Frauen schlägt, kriegt nix gebacken“ verteilt. Wir laden Sie herzlich ein zur

Pressekonferenz mit Frauensenator Harald Wolf

am: Montag, den 13. September 2004
um: 11.00 Uhr
bei: Flexrent Autovermietung, Friedrichstraße 204, 10117 Berlin Mitte

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Rückfragen:
Christoph Lang
Telefon: 90 13 – 74 18
E-Mail: pressestelle@senwaf.verwalt-berlin.de