Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

EINLADUNG ZUR PRESSEKONFERENZ: ERSTES RADIOLOGISCHES FORSCHUNGSZENTRUM IN PRIVAT-PUBLIC-PARTNERSHIP

Pressemitteilung vom 30.09.2004

Die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Arbeit und Frauen teilt mit:

Siemens und die Charité – Universitätsmedizin Berlin eröffnen mit dem „Imaging Science Institute Charité-Siemens“ (ISI) in Anwesenheit von Wirtschaftssenator und Bürgermeister Harald Wolf am 4. Oktober 2004 das erste radiologische Forschungszentrum in der Bundesrepublik, das von einer Universitätsklinik und einem Gerätehersteller gemeinsam in privat-öffentlicher Partnerschaft betrieben wird. Das ISI ist in einem Gebäude unmittelbar in Nähe des Campus Charité Mitte angesiedelt und mit den leistungsfähigsten Magnetresonanz- und Computertomographen ausgestattet, die Siemens derzeit weltweit anzubieten hat.

Zeit:
Montag, 4. Oktober 2004, um 10.00 Uhr

Ort:
Imaging Science Institute Charité-Siemens
Seminarraum im 2. OG
Kaiserin-Friedrich-Stiftung
Robert-Koch-Platz 7
10115 Berlin-Mitte

Teilnehmer:
Harald Wolf, Bürgermeister und Senator für Wirtschaft, Arbeit und Frauen
Professor Dr. Erich R. Reinhardt, Mitglied des Vorstands der Siemens AG
Professor Dr. Detlev Ganten, Der Vorstandsvorsitzende der Charité – Universitätsmedizin Berlin
Professor Dr. Bernd Hamm, Direktor des Instituts für Radiologie der Charité Campus Mitte

Rückfragen:
Christoph Lang
Telefon: 9013-7418
E-Mail: christoph.lang@senwaf.verwalt-berlin.de