Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Von der Behörde zum Archiv

Pressemitteilung vom 03.12.2004

Aus Anlass der von Bundesinnenminister Schily und Kulturstaatsministerin
Weiss bekannt gegebenen Entscheidung erklärt Berlins Kultursenator Thomas
Flierl:

“Die Transformation der Behörde zur Verwaltung der Stasi-Unterlagen von einer innenpolitischen Einrichtung zu einer Archivverwaltung, die der Bewahrung und kritischen Aufarbeitung historischer Quellen dient, ist fünfzehn Jahre nach der deutschen Einheit zu begrüßen. Diese Entscheidung schafft zugleich Voraussetzungen, die der Teilung und der politischen Unterdrückung in der DDR gewidmeten Gedenkstätten in Berlin in einem Verbund zu reorganisieren.

Zu den in diesem Zusammenhang zu lösenden Fragen gehören u.a. die Sicherung der Finanzierung der Gedenkstätten an der Bernauer Straße und in Marienfelde, die Klärung der Perspektive von Haus 1 der ehemaligen Stasizentrale, die Investition für die Gedenkstätte in Hohenschönhausen sowie allgemein die Professionalisierung der Gedenkstättenarbeit in diesem Bereich. Berlin und der Bund werden hierzu in Kürze im Gemeinsamen Ausschuss Gespräche aufnehmen.”

Rückfragen:
Dominique Krössin
Telefon: 90 228 205
E-Mail: dominique.kroessin@senwfk.verwalt-berlin.de