Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

VERDIENSTKREUZ AM BANDE AN KARLHEINZ DRECHSEL

Pressemitteilung vom 16.01.2004

Die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur teilt mit:

Kultursenator Dr. Thomas Flierl wird Karlheinz Drechsel am Dienstag, dem
20. Januar 2004, in seinem Dienstzimmer das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreichen.

Karlheinz Drechsel ist ein Wegbereiter des Jazz in der DDR. Bereits 1946, mit 16 Jahren, gründet der gebürtige Dresdner in seinem Heimatort den „Jazz-Zirkel“. Nach einer Rundfunkausbildung in Berlin intensivierte er seine Jazz-Aktivitäten und initiiert und organisiert Veranstaltungsreihen und Festivals, so 1964 in Berlin das erste Amateur-Jazzfestival der DDR und 1978 die „Jazzbühne Berlin“, ein internationales Forum für den zeitgenössischen Jazz. Zu seinen größten Erfolgen zählt die Gründung des renommierten „Dixieland Festival Dresden“, das er von Anfang an als Moderator und Programmgestalter begleitete. Das seit nunmehr 33 Jahren bestehende Festival zieht jährlich rund 500.000 Besucher an.

Karlheinz Drechsel moderiert nicht nur Konzertveranstaltungen, sondern auch zahlreiche Radiosendungen, die er zum Teil selbst produziert. Zudem machte er sich als Jazz-Buchautor einen Namen. Unter den Jazz-Liebhabern wird er anerkennend „Dr. Jazz“ genannt.

Rückfragen:
Annette Walz
Telefon: 90 228 208
E-Mail: annette.walz@senwfk.verwalt-berlin.de