Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

AUSLANDSSTIPENDIEN 2005/2006 FÜR BERLINER BILDENDE KÜNSTERLINNEN UND KÜNSTLER

Pressemitteilung vom 07.10.2004

Die Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur vergibt für 2005/06 im Bereich der bildenden Kunst acht Auslandsstipendien im Rahmen des Berliner Kulturaustauschs. Dabei handelt es sich um je ein Jahresstipendium für London, New York und Los Angeles, je zwei Stipendien à sechs Monate für Istanbul und Paris sowie ein Stipendium à drei Monate für Moskau. Die Vergabe erfolgt vorbehaltlich der zur Verfügung stehenden Mittel.

Die Kulturaustausch-Stipendien sollen jungen herausragenden Künstlerinnen und Künstlern wesentliche Impulse für ihre weitere Entwicklung geben. Eingebunden in das kulturelle Le-ben bedeutender Kunstmetropolen, sollen sie die Möglichkeit erhalten, Kenntnisse und Verständnis für das Gastland zu vertiefen, Tendenzen der Kunstszene vor Ort zu studieren, neue Kontakte zu knüpfen, Ideen auszutauschen, ein Projekt zu realisieren und ihre Arbeits-ergebnisse vor internationalem Publikum zu präsentieren.

Gefördert werden bildende Künstlerinnen und Künstler, die 40. Lebensjahr noch nicht vollendet, ihren Lebens- und Schaffensmittelpunkt seit drei Jahren in Berlin haben und berufliche Erfolge nachweisen können. Studierende können sich nicht bewerben. In begründeten Einzelfällen können auch Künstler/innen, die das 40. Lebensjahr vollendet haben, am Auswahlverfahren teilnehmen.

Ehemalige Kulturaustauschstipendiaten, deren Auslandsaufenthalt vor zwei Jahren endete, können sich erneut bewerben, jedoch nicht für denselben Ort. Über die Bewerbungen ent-scheidet eine Jury von Berliner Experten und den ausländischen Partnern. Maßstab für die Beurteilung der Bewerbungen ist die künstlerische Qualität des Auslandsvorhabens.

Bewerbungsunterlagen liegen ab sofort an der Pforte der Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Brunnenstraße 188-190, 10119 Berlin-Mitte, aus und können dort werktags von 7.00 bis 20.00 Uhr abgeholt werden. Per E-mail können sie angefordert werden über: marlis.micha@senwfk.verwalt-berlin.de und sind im Web abrufbar über: www.kultur.berlin.de (zuerst Kultur anklicken, dann Stipendien und Kulturförderung, dann Kulturaustausch). Auskunft erteilt Frau Micha, Tel.: 90228-756.

Bewerbungen und Arbeitsproben (2 VHS-Videos bzw. 15 Dias, Kleinbildformat oder 6 × 6) sind an zwei Tagen persönlich abzugeben: am 15. und 16. November 2004, jeweils von 10.00 – 12.00 Uhr und von 14.00 – 16.00 Uhr, beim DAAD, Markgrafenstr. 37, 10117 Berlin (bei Frau Seitz, Tel. 20 22 08 27). Bewerbungsschluss ist der 16. November 2004.

Rückfragen:
Marlis Micha
Telefon: 90 228 756
E-Mail: marlis.micha@senwfk.verwalt-berlin.de