Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

DURCH LAUBSAMMELAKTIONEN KASTANIEN RETTEN

Pressemitteilung vom 22.10.2004

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung teilt mit:

Am heutigen Freitag, dem 22. Oktober 2004, ruft Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer wieder zu dem gemeinsamen Aktionsprogramm des Senats, der Bezirke, der Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), des Pflanzenschutzamtes und mit Unterstützung der Ströer City Marketing GmbH zur Eindämmung der Kastanienminiermotte auf.

Seit einigen Jahren werden die weißblühenden Rosskastanien in Berlin durch die Kastanienminiermotte befallen. Deren schädigender Larvenfraß in den Blättern, der aufgrund des relativ kühlen Wetters in diesem Jahr etwas geringer ausgefallen ist, führt zu erheblichen Schäden und bedroht den Kastanienbestand insgesamt. Zu erkennen ist der Befall durch vorzeitige Verbräunung des Laubes und frühem Laubfall. Die Bäume werden geschwächt, was auf Dauer dazu führen kann, dass die Kastanien völlig absterben. Daher wurde 2002 das Aktionsprogramm zur Eindämmung der Kastanienminiermotte ins Leben gerufen, das auch in diesem Jahr mit viel Engagement fortgesetzt werden soll. Die Untersuchungen des Pflanzenschutzamtes Berlin haben wissenschaftlich nachgewiesen, dass sich durch die möglichst vollständige Sammlung des abgefallenen Laubes der Minimiermottenbefall im nächsten Frühjahr um 2/3 verringert. Durch den weniger starken Befall bleiben die Bäume länger grün und können so spätere Laubschäden besser verkraften.

Senatorin Junge-Reyer: „Ich freue mich, dass seit 2002 viele Berlinerinnen und Berliner in jedem Alter zusammen mit den bezirklichen Gartenämtern und der BSR bei Laubsammelaktionen dazu beigetragen haben, Kastanienbäume in den öffentlichen Grünflächen gesund zu erhalten. Nur mit der Tatkraft der freiwilligen Helferinnen und Helfer ist es uns gelungen, die Miniermotte einzudämmen. Die erfolgreichen Sammelaktionen der Vergangenheit motivieren, das Aktionsprogramm auch in Zukunft weiter zu führen.“

Nicht nur die BSR unterstützt alle öffentlichen Einrichtungen und Institutionen auch in diesem Jahr durch den Transport und der fachgerechten Entsorgung von Kastanienlaub. Auch die Ströer City Marketing GmbH wirkt wie im vergangenem Jahr durch das Bereitstellen von Werbeflächen im Wert von über 75.000 Euro bei der Laubsammelkampagne mit. Auf 500 großflächigen Anschlagtafeln der Ströer City Marketing GmbH wird zu Laubsammelaktionen aufgefordert.

Der Aktionszeitraum der Kampagne vom 22. Oktober bis zum 7. November 2004 dient als Auftakt zum herbstlichen Laubsammeln. Alle Berlinerinnen und Berliner sind aufgerufen, Kastanienlaub auch über den Aktionszeitraum hinaus zu sammeln und fachgerecht zu entsorgen. Entsprechende Laubsäcke erhalten alle Bürgerinnen und Bürger gegen ein Entgelt von 3 Euro bei allen Recyclinghöfen der BSR. Die gefüllten Laubsäcke können am Straßenrand abgestellt werden und werden durch die BSR abgeholt.

Zur Unterstützung der Gartenämter aller Bezirke, der Wohnungsbaugesellschaften und engagierter Bürgerinnen und Bürger koordiniert in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung eine Arbeitsgruppe gemeinsam mit den Bezirken, der BSR und dem Pflanzenschutzamt und den Senatsverwaltungen für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz sowie für Bildung, Jugend und Sport stadtweite Maßnahmen zur Eindämmung der Kastanienminiermotte, die im Rahmen dieser Pressekonferenz vorgestellt werden.

Die am 22.10.2004 beginnenden Maßnahmen zu gemeinsamen Sammelaktionen, bei denen die Bereitstellung von Laubsäcken und die fachgerechte Laubentsorgung von der BSR übernommen wird, im Einzelnen:

Aktionstage Aktionsorte/Treffpunkt Uhrzeit Ansprechpartner

Bezirk Mitte

Fr., 22.10.04 Großer Tiergarten/Zeltenplatz ab 8.00 Herr Götte 2009-3-3110/ 0173-6254877

Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg

Mi., 03.11.04 1. Böcklerpark (vor Stadthaus) 10.00 Herr Schmicke bis 11.00 90298-5946 2. Hohenstaufenplatz 10.00 Herr Hartmann bis 14.00 90298-5946 3. Fraenkelufer 10.00 Herr Hartmann bis 14.00 90298-5946 4. Planufer 10.00 Herr Hartmann bis 14.00 90298-5946 5. Baerwaldstraße 10.00 Herr Hartmann bis 14.00 90298-5946 6. Schule Wrangelstr. 29 u. 128 10.00 Herr Lubitz bis 14.00 90298-5947 7. Forckenbeckplatz/ Treff: Zellestraße 10.00 Frau Handrick bis 14.00 4202-4733 8. Karl-Marx-Allee/Koppenstraße 10.00 Frau Baier bis 14.00 4202-4735

Bezirk Pankow

Di., 26.10.04 1. Schlosspark Niederschönhausen 13.00 Mitarbeiter vor Ort Treff: Eingang Ossietzkystraße bis 17.00
Do., 28.10.04 2. Park am Weißen See 13.00 Mitarbeiter vor Ort Treff: Spielplatz Berliner Allee bis 17.00
Mi., 03.11.04 Arnswalder Platz 13.00 Mitarbeiter vor Ort bis 17.00

Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf

Fr., 29.10.04 1. Volkspark Wilmersdorf 11.00 Mitarbeiter vor Ort Treff: Hans-Rosenthal-Platz bis 13.00
Sa., 30.10.04 2. Lietzenseepark ab 9.30 Mitmach-Telefon: Treff: Spielplatz Wundtstr. 33 9029-14488 3. Gerhardt-Hauptmann-Anlage ab 10.00 Mitmach-Telefon: Treff: Spielplatz 9029-14488
Fr., 05.11.04 4. Branitzer Platz ab 16.00 Mitmach-Telefon: 9029-14488 5. Lietzenseepark ab 9.30 Mitmach-Telefon: Treff: Spielplatz Wundtstr. 33
Sa., 06.11.04 6. Brixplatz 11.00 Mitmach-Telefon: Treff: Lehrgarten, Eingang bis 14.00 9029-14488 Reichsstraße
Mi., 13.11.04 7. Lietzenseepark ab 9.30 Mitmach-Telefon: Treff: Spielplatz Wundtstr. 33 9029-14488
Fr., 22.11.04 8. Volkspark Wilmersdorf 11.00 Mitmach-Telefon: Treff: Hans-Rosenthal-Platz bis 14.00 9029-14488 9. Brixplatz 11.00 Mitmach-Telefon: Treff: Lehrgarten, Eingang bis 14.00 9029-14488 Reichsstraße

Bezirk Spandau

Bürger/innen können sich bei Zentrale Auskünfte Interesse am Laubsammeln im Herr Burkhardt, 3303-3023 Öffentlichen Grün direkt an das Herr Funk, 3303-3047 Gartenamt wenden

Bezirk Steglitz-Zehlendorf

Do., 04.11.04 Spielplatz Werner-Sylten Weg 10.00 Mitarbeiter vor Ort Ecke Plaßstraße bis 13.00

Bezirk Tempelhof-Schöneberg

Sa., 23.10.04 1. Kleistpark ab 14.00 Herr Rosin Treff: Revierstützpunkt, Elßholzstr. 30a
Sa., 30.10.04 2. Rudolph-Wilde-Park ab 14.00 Uhr Herr Wartmann Treff: am Goldenen Hirsch 3. Volkspark Mariendorf ab 11.00 Herr Scheel Treff: ggü. Richterstraße

Bezirk Neukölln

Fr., 22.10.04 1. Von der Schulenburgpark 13.00 Mitarbeiter vor Ort bis 15.00

Bezirk Treptow-Köpenick

Do, 28.10.04 1. Goldmannpark ab 7.00 Herr Sassen Treff: Kastanienallee/ Am Steinplatz

Bezirk Marzahn-Hellersdorf

Bürger/innen können sich bei Zentrale Auskünfte Interesse am Laubsammeln im Frau Kastl, 90293-6741 Öffentlichen Grün direkt an das Frau Kimmitz, 90293-6744 Gartenamt wenden Frau Draws, 90293-6743

Bezirk Lichtenberg

Bürger/innen können sich bei Zentrale Auskünfte Interesse am Laubsammeln im Frau Pfeffer Öffentlichen Grün direkt an das 5504-6322 Gartenamt wenden

Bezirk Reinickendorf

So., 07.11.04 1. Poloplatz 11.00 Mitarbeiter vor Ort Treff: Wendekehre am Poloplatz 9 bis 15.00 2. Schäferseepark 11.00 Mitarbeiter vor Ort Treff: Straße am Schäfersee – bis 15.00 Parkeingang 3. Triftpark 11.00 Mitarbeiter vor Ort Treff: Gorkistraße Eingang bis 15.00 Triftstraße 4. Dorfanger Alt-Wittenau 11.00 Mitarbeiter vor Ort Treff: Endbushaltestelle bis 15.00 Alt-Wittenau (Dorfkirche)

Weitere Informationen zur Rosskastanienminiermotte und geplanten Aktionen finden Sie im Internetauftritt der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung:
http://www.stadtentwicklung.berlin.de/pflanzenschutz/kastanienminiermotte/

Rückfragen:
Manuela Damianakis
Telefon: 9012-5800
E-Mail: manuela.damianakis@sennstadt.verwalt-berlin.de