Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Berlin - Etappe des Naturathlons 2004 am Donnerstag, dem 30.9.2004, ab 14.00 Uhr

Pressemitteilung vom 28.09.2004

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung teilt mit:

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Naturathlon ist ein sportliches Natur-Abenteuer, bei dem fünf Sportlerteams in 18 Etap-pen – vom 16.09.2004 bis 3.10.2004 – ganz Deutschland durchqueren. Die Strecke führt vom Nationalpark Berchtesgaden bis zum Kap Arkona auf Rügen (ca. 2.800 km). Die Sport-lerteams legen mit verschiedenen Natursportarten (Fahrrad, Kanu, Gleitschirm, Nordic Wal-king, Tauchen etc.) die Strecke zurück und durchqueren dabei 41 Natur- bzw. Nationalparks und Biosphärenreservate. Neben sportlicher Fitness wird von den Sportlern auch Wissen über die Natur erwartet. An jedem Etappenort findet ein Rahmenprogramm mit öffentlicher Etappe und einem Markt der Umweltmöglichkeiten statt.

Die Sportler erreichen am Donnerstag, dem 30.9.2004 um 14.00 Uhr den Startplatz für die öffentliche Etappe in Berlin. Diese beginnt an der Nordseite des Reichstagsgebäudes ober-halb der Spree. Herr Bundesumweltminister Trittin wird diese Etappe eröffnen. Die Berline-rinnen und Berliner, die an der Etappe teilnehmen wollen, sind herzlich eingeladen.

14:00 Uhr: Start der Etappe mit Bundesumweltminister Trittin. Die Sportler werden zunächst mit Conference Bikes, hier sitzen sieben Sportler im Kreis auf einem Fahrrad, an der Spree entlang Richtung Osten bis zur Friedrichstr. fahren. Die Friedrichstr. geht es Richtung Süden bis Unter den Linden, wo man zum Brandenburger Tor abbiegt. Nachdem das Brandenburger Tor passiert ist, geht es vorbei am Reichstag zum Startplatz der Etappe an der Spree.

Ca. 14:45 Uhr:
Von hier wird entlang der Spree Richtung Westen gewandert. Auf dem Ludwig – Erhard Ufer geht es vorbei am Paul – Löbe Haus, dem Bundespressestrand, der Bundespressekonferenz bis zur Moltkebrücke. Hier wird auf die Nordseite der Spree gewechselt und vorbei am Bundeskanzleramt und dem Kanzlergarten bis zum Spreeweg gewandert, wo zum Großen Stern abgebogen wird. Vom Schloss Bellevue, Sitz des Bundespräsidenten, wird wegen der Bauarbeiten nicht viel zu sehen sein. Den Großen Stern erreicht die Gruppe durch den Fußgängertunnel und unsere Sportler werden hier die Siegessäule besteigen.

Ca. 16.00 Uhr
Nun geht es zügig per Nordic Walking voran, durch den Tiergarten zum Kemper Platz und dem Potsdamer Platz. Falls es Zeit und Witterung erlauben, werden die Sportler noch mit dem HiFlyer in die Lüfte gehen bevor sie auf der Südseite des Potsdamer Platzes an der historischen Verkehrsampel den Kletterturm des Al-penvereins erklimmen. Denn dort oben ist das Tagesziel mit Etappenparty, Bühne und Life Musik und dem Markt der Umweltmöglichkeiten mit vielfältigen Informati-onen zu den Themen Umwelt, Sport und Natur. Die Bandbreite reicht von Wild-schweinbratwurst, garantiert aus Berliner Wäldern, Kürbissen aus dem Umland, dem Kletterturm des Alpenvereins, dem Berliner Sportbund, den Berliner Forsten bis zu den Berliner Wasserbetrieben, dem Ökostrom der Bewag u.v.a..

Rückfragen:
Manuela Damianakis
Telefon: 9012-5800
E-Mail: manuela.damianakis@senstadt.verwalt-berlin.de