Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

MOTTEN STOPPEN - LAUB SAMMELN

Pressemitteilung vom 12.10.2004

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung teilt mit:

Auch in diesem Jahr hat die Rosskastanienminiermotte wieder alle weißblühenden Rosskastanien deutlich befallen. Ihr schädigender Larvenfraß ist zwar aufgrund des relativ kühlen Wetters in diesem Jahr etwas geringer ausgefallen. Die vorzeitige Verbräunung des Laubes, das schließlich vollständig vertrocknet und abfällt, ist aber nach wie vor überall festzustellen. Im abfallenden Kastanienlaub überwintern die Puppen der Motte. Im nächsten Frühjahr können wieder unzählige Motten schlüpfen, wenn die Blätter liegen bleiben.

Um den Miniermottenbefall einzudämmen und die Gesundheit der Kastanien zu fördern, muss deshalb das Kastanienlaub sorgfältig und möglichst vollständig gesammelt und entsorgt werden. Die Wirksamkeit der Laubbeseitigung als Erfolg im Kampf gegen die Motte wurde durch Untersuchungen des Pflanzenschutzamtes bestätigt: Sorgfältiges Laubsammeln reduziert den Befall um 2/3 im nächsten Frühjahr.

Laubsammelaktionen im öffentlichen Grün werden wie in den letzten Jahren Ende Oktober/ Anfang November stattfinden. Dazu wird zeitnah über Zeitung, Rundfunk und Fernsehen und im Internet unter http://www.stadtentwicklung.berlin.de/pflanzenschutz/kastanienminiermotte/ informiert.

Am 22. Oktober wird Senatorin Junge-Reyer ab 11.00 Uhr am Zeltenplatz im Großen Tiergarten den Aktionszeitraum für das diesjährige Kastanienlaubsammeln eröffnen und konkrete Informationen zu den geplanten Aktionen in öffentlichen Grün- und Erholungsanlagen der Bezirke geben.

Dies ist wieder der Auftakt für eine Vielzahl weiterer, ganz unterschiedlich organisierter Kastanienlaubsammlungen in Berlin, u.a. natürlich an öffentlichen Straßen durch die Berliner Stadtreinigungsbetriebe oder durch die Anlieger, wo diese zuständig sind, auf Schulhöfen, im Siedlungsgrün von Wohnungsbaugesellschaften, auf Betriebsflächen oder in privaten Gärten. Insbesondere noch mehr private Eigentümer mit Kastanien auf ihren Grundstücken sollten aktiv dazu beitragen, ihre Bäume gesund zu erhalten und damit die Aktionen in der gesamten Stadt zum Erfolg zu machen.

Alle Berlinerinnen und Berliner sind aufgerufen, durch gewissenhafte Laubbeseitigung den Befall durch die Miniermotte im Folgejahr zu verringern, damit wir überall in Berlin weiter unsere Freude an prächtigen Rosskastanien haben.

Rückfragen:
Manuela Damianakis
Telefon: 9012-5800
E-Mail: manuela.damianakis@senstadt.verwalt-berlin.de