Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

EINLADUNG AN DIE PRESSE

Pressemitteilung vom 03.09.2004

zum Tag der offenen Tür
in der Justizvollzugsanstalt Heiligensee
Kiefheider Weg 68, 13503 Berlin

Alle Journalistinnen und Journalisten sind herzlich eingeladen
am Freitag, 10. September 2004
von 12.00 – 18.00 Uhr.

Interessierte Besucher und Besucherinnen können einen Blick „hinter die Kulissen“ einer Berliner Vollzugsanstalt werfen.
Um 13.00 Uhr begrüßt Justizstaatssekretär Christoph Flügge den Präsidenten des Berliner Abgeordnetenhauses Walter Momper in der Justizvollzugsanstalt.

Im Rahmen des Tages der offenen Tür stellt der Berliner Fotograf Günter Linke in der Ausstellung „Klotz am Bein“ in eindrucksvollen Bildern die Situation von Strafgefangenen dar.

Auf dem Programm stehen neben zahlreichen Informationsständen, in denen u.a. Gefangene und Bedienstete über Ihren Tagesablauf berichten, auch Liveauftritte der Berliner Musikbands „Still Born“ (Rock, Grunge) und „For P’ n J“ (Folk). Für das leibliche Wohl ist mit einem Grillstand sowie Kaffee und Kuchen gesorgt. Verschiedene Erzeugnisse aus den Anstaltsbetrieben des Berliner Vollzuges z.B. Gartengrills und handwerkliche Arbeiten wie Tiffanylampen können käuflich erworben werden. Daneben werden stündlich Führungen durch die Anstalt angeboten.

Die JVA Heiligensee wurde 1998 eröffnet und ist eine Anstalt des offenen Männervollzuges. Dort verbüßen zurzeit 190 Erwachsene Freiheitsstrafen in Höhe von maximal zwei Jahren.

Sie erreichen die Justizvollzugsanstalt Heiligensee vom U-Bhf. Alt-Tegel (U 6), Buslinie 124.

Rückfragen:
Andrea Boehnke
Telefon: 9013-3633
E-Mail: pressestelle@senjust.verwalt-berlin.de