Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Berlin hat seine Glücksbringerin wieder

Pressemitteilung vom 01.09.2004

Der Senat von Berlin würdigt am 2. September 2004 um 10.30 Uhr in einem Festakt in der Großen Festhalle des Alten Stadthauses die Wiederaufsetzung der Fortuna-Figur auf den Turmhelm.

Die Nachschöpfung der verloren gegangenen Originalfigur des Bildhauer Ignatius Taschner (1856 – 1913) ist aufgrund der Finanzierung des Berliner Unternehmers und Mäzens Peter Dussmann in Höhe von 125.000 Euro möglich geworden. Berlin hat nunmehr ihre Glücksbringerin wieder – dies stellt einen herausragenden Beitrag zur Wiederaneignung des kulturellen Erbes von Berlin dar.

Nachdem die Original-Fortuna den Zweiten Weltkrieg unbeschadet überstanden hatte, wurde sie 1951 zugunsten einer Fernsehantenne abgenommen und in die Turmkuppel eingelagert. Seit den 70er Jahren ist sie verschollen. Durch das bürgerschaftliche Engagement Peter Dussmanns ist es möglich geworden, die verlorene Figur für Berlin auf der Grundlage guten Fotomaterials und einer Miniatur nachschöpfen zu lassen.

Die Rekonstruktion der Fortuna-Figur Ignatius Taschners erfolgte durch die Bildhauer Joost van der Velden sowie Bernd M. Helmich. Zum näheren Hintergrund der Fortuna-Figur des Alten Stadthauses sei auf den Beitrag von Frau Dr. Susanne Kähler verwiesen: “Fortuna für die Stadt”, zur Wiederaufstellung der Kuppelfigur auf Ludwig Hoffmanns Stadthaus, Verein für die Geschichte Berlins.

Einladung zum Festakt sowie Abbildungen der Fortuna-Figur und des Stadthaus-Turmes unter www.berlin.de/seninn/aktuelles/index.html »

Rückfragen:
Dr. Peter Fleischmann
Telefon: 90 27 21 85
E-Mail: peter.fleischmann@seninn.verwalt-berlin.de