Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Senatorin Knake-Werner: 40 Jahre kompetente Beratungsarbeit bei Pro Familia

Pressemitteilung vom 22.10.2004

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz teilt mit:

Das Beratungszentrum der Pro Familia Berlin begeht heute sein 40jähriges Bestehen. Die Senatorin für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz Dr. Heidi Knake-Werner würdigt anlässlich des Jubiläums das Zentrum als unverzichtbaren Bestandteil der sozialen und gesundheitlichen Infrastruktur Berlins. Der gemeinnützige Verein hat in den vier Jahrzehnten sehr viel Fachwissen, Erfahrung und soziale Kompetenz angesammelt, so dass dort heute gesundheitliche, soziale aber auch rechtliche Probleme rund um Sexualität und Familie behandelt werden können. Das Spektrum der Themen reicht von Fragen der selbstbestimmten Sexualität über Verhütung und Schwangerschaftsabbruch bis zu Sexualität bei Menschen mit Behinderungen und Sexualpädagogik.

Die Senatorin gratuliert dem Verein zum Geburtstag und erklärt: „40 Jahre Pro Familia Berlin heißt engagierte Beratung für Frauen, Männer, Jugendliche – unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung, religiösen Einstellung oder Herkunft. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Pro Familia erreichen jährlich etwa 20.000 Ratsuchende in persönlichen Gesprächen oder telefonischen Kontakten. Allein im letzten Jahr fanden 6.000 ausführliche Beratungen statt. Hinzu kamen 146 sexualpädagogische Gruppenveranstaltungen in Schulen, Jugendeinrichtungen und Einrichtungen der Behindertenhilfe mit fast 1.600 Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Die Zahlen zeigen, wie sehr das Beratungsangebot angenommen wird. Viele der Ratsuchenden befinden sich in schwierigen Lebenssituationen. Sie finden in den freundlichen Räumen in der Kalckreuthstraße 4 fachkundige Antworten und Beratung zu spezifischen Fragen der Sexualität und Familienplanung. Auch in den bei der Senatsgesundheitsverwaltung angesiedelten Arbeitskreis `Sexualaufklärung` bringt der Verein seine Kompetenz ein. Das Thema bekommt wieder zunehmende Bedeutung. Es ist dringend geboten, die Anstrengungen um sexuelle Aufklärung der Schülerinnen und Schüler zu verstärken. Pro Familia ist hier in unzähligen Veranstaltungen aktiv.

Die Arbeit von Pro Familia Berlin hat in den vergangenen 40 Jahren auf Berlin gewirkt und ist auch für die Zukunft unserer Stadt unerlässlich,“ betont die Senatorin.

Rückfragen:
Roswitha Steinbrenner
Telefon: 9028-2743
E-Mail: pressestelle@sengsv.verwalt-berlin.de