Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

HEIMAUFSICHT WIEDER BEIM LANDESAMT FÜR GESUNDHEIT UND SOZIALES

Pressemitteilung vom 08.01.2004

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales teilt mit:

Nach einer Gesetzesänderung durch das Abgeordnetenhaus sind die Aufgaben der Heimaufsicht wieder in der Verantwortung des Landesamtes für Gesundheit und Soziales. In den Jahren 2001 bis 2003 lagen sie in der Zuständigkeit des Bezirksamtes Tempelhof-Schöneberg.

Die Heimaufsicht ist – zusammen mit den Pflegekassen und dem Träger der Sozialhilfe – u. a. zuständig für die Prüfungen von über 500 teil- und vollstationären Einrichtungen im Sozialbereich in Berlin mit über 34.000 Plätzen. Dazu zählen Pflegeheime, Wohnstätten für Schwermehrfachbehinderte und Hospize. Des Weiteren berät die Heimaufsicht Bewohnerinnen und Bewohner sowie Träger von Einrichtungen und verfolgt Beschwerden über Missstände.

Die Heimaufsicht ist im Dienstgebäude Sächsische Str. 28-30 in 10707 Berlin (Charlottenburg-Wilmersdorf) untergebracht und wie folgt zu erreichen:

Landesamt für Gesundheit und Soziales -VI B Heim-,
Postfach 31 09 29, 10639 Berlin.
Telefon: 9012-6698, Telefax: 9012-3273
per E-Mail: lageso.heimaufsicht@lageso.verwalt-berlin.de.

Rückfragen:
Roswitha Steinbrenner
Telefon: 90282743
E-Mail: Roswitha.Steinbrenner@sengsv.verwalt-berlin.de