Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

PORSID ERFOLGREICH EINGEFÜHRT - COMPUTERGESTÜTZE SACHBEARBEITUNG IN DER VERSORGUNGSVERWALTUNG

Pressemitteilung vom 14.01.2004

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales teilt mit:

Bei rund 20.000 Berliner Versorgungsberechtigten werden Rentenänderungen und Bescheide künftig schneller und zuverlässiger bearbeitet werden können. Mit Beginn des Jahres wurde das neue Verfahren PROSiD (Programmgestützte Sachverhaltsbearbeitung mit integrierter Datenerfassung im sozialen Entschädigungsrecht) erfolgreich im Landesamt für Gesundheit und Soziales eingesetzt.

Die neue Software ermöglicht bei der Berechnung von Renten für Kriegsopfer und Berechtigte nach den verschiedenen sozialen Entschädigungsgesetzen eine kurze Bearbeitungszeit und schnellere Bescheiderteilung. Berlin hat als erstes Bundesland den gesamten Datenbestand im Versorgungsbereich in das Großrechnerverfahren übernommen und ist damit bundesweit führend.

Rückfragen:
Jörn Hube
Telefon: 9127702
E-Mail: joern.hube@lageso.verwalt-berlin.de