Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Einladung zum Presse- und Fototermin: GESUNDHEITSSTAATSSEKRETÄR SCHULTE-SASSE ERÖFFNET DROGENKONSUMRÄUME IN KREUZBERG UND MOABIT

Pressemitteilung vom 26.01.2004

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz teilt mit:

Nachdem im November letzten Jahres das Drogenkonsum-Mobil seine Arbeit aufgenommen hat, können jetzt die beiden Drogenkonsumräume in Betrieb gehen. Gesundheitsstaatssekretär Dr. Hermann Schulte-Sasse wird in Anwesenheit der zuständigen Bezirksstadträte die beiden Standorte in Kreuzberg und Moabit eröffnen. Gleichzeitig wird er den beiden Trägern der Konsumräume die Betriebserlaubnis für den Start ab 2. Februar übergeben.

Wir laden die Vertreterinnen und Vertreter der Medien zu diesem Anlass am Donnerstag, dem 29. Januar 2004 herzlich ein.

9:00 Uhr am Standort Kreuzberg in Anwesenheit der Gesundheitsstadträtin Kerstin Bauer und der Jugendstadträtin Sigrid Klebba.
Ort: Kontaktladen und Drogenkonsumraum „SKA“ des Trägers Odak e.V.
Dresdner Straße 15 (Nähe Kottbusser Tor), 10999 Berlin

11:00 Uhr am Standort Moabit in Anwesenheit des Gesundheitsstadtrats Dr. Christian Hanke
Ort: Drogenkonsumraum des Trägers BOA e.V. in Kooperation mit Fixpunkt e.V., Birkenstraße 51/Ecke Stromstraße, 10559 Berlin

Die Drogenkonsumräume sind Teil der niedrigschwelligen Hilfeangebote für Drogenabhängige, die im Rahmen der Schadensminimierung eine Verbesserung der gesundheitlichen Situation anstreben. Mit diesen speziellen Angeboten der Gesundheits- und Überlebenshilfe soll Abhängigen die Einnahme ihrer Drogen unter hygienischen, risikominimierten und stressreduzierten Bedingungen ermöglicht werden. Zudem soll mit diesem Angebot die Erreichbarkeit Betroffener genutzt werden, um sie zur Annahme weiterführender ausstiegsorientierter Hilfeangebote zu motivieren.

Rückfragen:
Roswitha Steinbrenner
Telefon: 90282743
E-Mail: Roswitha.Steinbrenner@sengsv.verwalt-berlin.de