Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

1. JUGENDVERBRAUCHERSCHUTZTAG AM 8. SEPTEMBER IM FEZ

Pressemitteilung vom 06.09.2004

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz teilt mit:

Der Weg zum kritischem Verbraucher oder zur selbstbewussten Verbraucherin ist weit, gepflastert mit Erkenntnissen, aber auch Irrungen und Lehrgeld. Man kann gar nicht früh genug anfangen, sich zu informieren. Daher ruft Berlins Verbraucherschutz-senatorin Dr. Heidi Knake-Werner gemeinsam mit dem FEZ den 8. September 2004 zum ersten deutschen Jugendverbraucherschutztag aus. „Guck mal, was Du kaufst”, heißt es ab diesem Tag im Kindermuseum des FEZ Wuhlheide, Deutschlands größtem gemeinnützigem Jugendzentrum. Mit dieser besonderen Ausstellung werden Kinder und Jugendliche animiert, erst nachzudenken und dann zu konsumieren. Die von Bund und Nordrhein-Westphalen geförderte Ausstellung wird am Mittwoch im FEZ eröffnet, ehe sie nach einem halben Jahr in Berlin jeweils für mehrere Monate in München, Herford und Düsseldorf zu sehen sein wird.

Das FEZ und die Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz veranstalten gemeinsam rund um die Ausstellungseröffnung von „Guck mal, was Du kaufst” ein großes Fest für Kinder und Jugendliche. Von 10 bis 16 Uhr gibt es im FEZ eine Vielzahl von Aktivitäten, Präsentationen, Quizfragen und Mitmachaktionen. Der Jugendverbraucherschutztag ist sozusagen ein „Langer Tag des Verbraucherschutzes” – ganz zugeschnitten auf junge Verbraucherinnen und Verbraucher. Alles, was Kinder und Jugendliche interessiert, wird thematisiert – Spielzeug, Handys, Internet, Computerspiele, Schminken, Kondome, Energydrinks, Alcopops, gesundes Essen, Karies, Abfalltrennung, Schülerticket, Werbung und vieles mehr. Dementsprechend viele Einrichtungen machen mit. Natürlich ist auch das von der Senatorin letzten Sommer gegründete „Netzwerk Verbraucherschutz” aktiv vertreten, z. B. durch die Berliner Verbraucherzentrale, die Apothekerkammer, den Deutschen Hausfrauenbund, den Berliner Betrieb für Zentrale gesundheitliche Aufgaben und die Berliner Verbraucherschutzbehörde LAGetSi.

1.000 Jugendliche aus Berliner Schulen und Jugendeinrichtungen haben sich zum Eröffnungsfest bereits angemeldet. Und alle anderen haben auch danach noch Zeit zum Besuch der Ausstellung „Guck mal, was Du kaufst“ im FEZ Wuhlheide.

Wir laden die Medien am Mittwoch, dem 8. September, zu folgenden Presseterminen ins FEZ herzlich ein:

· 10.00 – 10.45 Uhr: Eröffnung des Jugendverbraucherschutztages durch den Staatssekretär für Gesundheit und Verbraucherschutz Dr. Hermann Schulte-Sasse und Lutz-Stephan Mannkopf, Geschäftsführer des FEZ Berlin, anschließend Presserundgang;
· 14.30 bis 15.00 Uhr: Presserundgang mit BM Renate Künast, Staatssekretär für Verbraucherschutz Dr. Griese, NRW, und Prof. Edda Müller, Verbraucherzentrale-Bundesverband.

Nähere Informationen unter:

[[http://www.fez-berlin.de/waswannwo/verbraucher|www.fez-berlin.de/waswannwo/verbraucher]]

Rückfragen:
Roswitha Steinbrenner
Telefon: 90282743
E-Mail: Roswitha.Steinbrenner@sengsv.verwalt-berlin.de