Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

Grenzerfahrungen

Pressemitteilung vom 02.11.2004

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport teilt mit:

Am 04. November 2004 wird um 19.00 Uhr in der Samariterkirche Berlin-Friedrichshain, Samariterplatz, der Film „Lichter“ von Hans-Christian Schmid und Michael Gutmann gezeigt. Im Anschluss daran wird eine Diskussion mit dem Schauspieler August Diehl und Michael Kurzwelly vom Verein Slubfurt e.V. stattfinden. Der Abend steht unter dem Motto der Grenzerfahrungen. Er wird von der Landeszentrale für politische Bildungsarbeit Berlin und der Ausländerarbeit der Evangelischen Galiäa-Samaritergemeinde Berlin Friedrichshain/Kreuzberg veranstaltet. Der Eintritt ist kostenlos.
Nur 100 km ostwärts beginnt Polen. Ein Land, das räumlich nahe und vielen doch innerlich fern ist. Was trägt sich zu vor und hinter der Grenze, welche Hoffnungen treiben die Menschen dort an? Der Film erzählt alltägliche und dennoch besondere Begebenheiten diesseits und jenseits der Oder. Neben der räumlichen geraten dabei auch wirtschaftliche, soziale und kulturelle Grenzen ins Blickfeld. Die Handelnden versuchen, sie zu überschreiten. Es geht um Lichtblicke und Illusionen, Erfolg und Scheitern, immer aber um die Bewegung auf ein erwünschtes Besseres hin.
Ein Abend, der zur Annäherung an Polen einlädt und zum Nachdenken über Grenzen in und zwischen den Gesellschaften stimulieren will.
Der Film wurde mit dem Deutschen Filmpreis 2003 in Silber ausgezeichnet.
Für Rückfragen:
Landeszentrale für politische Bildungsarbeit Berlin, Tel.: 9016 2529

Rückfragen:
Pressesprecherin
Telefon: 9026 5843
E-Mail: pressestelle@senbjs.verwalt-berlin.de