Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

PRESSEEINLADUNG

Pressemitteilung vom 26.01.2004

Sehr geehrte Damen und Herren,

viele Schülerinnen und Schüler leiden an gravierenden gesundheitlichen Problemen: Übergewicht, wachsende motorische Defizite und eine steigende psychische Belastung. Gleichzeitig weisen nationale und internationale Untersuchungen darauf hin, dass die Lernleistungen der Schülerinnen und Schüler hinter den angestrebten Zielen zurückbleiben.

Durch das Projekt Anschub.de zur schulischen Gesundheitsförderung soll die qualitative Verbesserung der schulischen Arbeit eine deutliche Unterstützung erhalten. Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport Berlin, die AOK Berlin – Die Gesundheitskasse und die Bertelsmann Stiftung werden Anschub.de ab diesem Schuljahr gemeinsam durchführen. Hierfür wurde der Bezirk Berlin-Mitte als einer von bisher drei Standorten des bundesweiten Projektes ausgewählt.

Ziel des Projektes ist es, die gesundheitliche Situation aller am Schulleben Beteiligten zu verbessern, um gleichzeitig die Schulen in die Lage zu versetzen, ihren Erziehungs- und Bildungsauftrag besser wahrnehmen zu können. Denn wer Leistung von Schülerinnen und Schülern, aber auch von Lehrerinnen und Lehrern, fordert – muss Gesundheit fördern!

Anlässlich der Unterzeichnung des Kooperationsabkommens der drei Partner laden wir Sie zu einem Pressegespräch

am 29. Januar 2004 um 10 Uhr,
in die Bertelsmann Repräsentanz „Unter den Linden 1“ in Berlin

ein.

Ihre Gesprächspartner sind:

· Dr. Brigitte Mohn, Leiterin des Themenfeldes Gesundheit der Bertelsmann-Stiftung,

· Klaus Böger, Senator für Bildung, Jugend und Sport,

· Rolf D. Müller, Vorsitzender des Vorstandes der AOK Berlin – Die Gesundheitskasse

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Rita Hermanns, Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport, Tel. 030-90265843.

Mit freundlichen Grüssen

Gabriele Rähse, Pressesprecherin der AOK,

Volker Oetzel, Kommunikationsmanager der Bertelsmann-Stiftung,

Rita Hermanns, Pressesprecherin der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport

Rückfragen:
Rita Hermanns
Telefon: 9026 5843
E-Mail: rita.hermanns@senbjs.verwalt-berlin.de