Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

COLIN POWELL AN DER MAX-PLANCK-OBERSCHULE

Pressemitteilung vom 01.04.2004

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport teilt mit:

US-Außenminister Colin Powell hat am Donnerstag, den 1. April, in Begleitung von Botschafter Daniel R. Coats und Bildungssenator Klaus Böger die Max-Planck-Oberschule in Berlin-Mitte besucht und sich den Fragen von rund 75 Schüler und Schü-lerinnen und 15 Lehrer und Lehrerinnen gestellt.

Das Max-Planck-Gymnasium unterhält mehrere Austauschprogramme mit dem German American Partnership Program. Die Schule wurde vom Pädagogischen Austauschdienst eingeladen, sich an einem Austausch mit Schülern einer jüdischen Gemeinde in New York zu beteiligen.

Im April werden sechs Schüler/innen nach New York fliegen.

Bildungssenator Klaus Böger:
„Ich finde es äußerst erfreulich, dass sich der US-Außenminister die Zeit nimmt und dass es ihm ein Anliegen war, mit Berliner Schülerinnen und Schülern zu diskutieren und dass er sich den Fragen stellte. Es war für alle eine äußerst anregende Diskussion. Im direkten Meinungs- und Gedankenaustausch mit politisch Verantwortlichen erfahren junge Menschen mehr über Politik und Kultur der USA als nur aus Büchern oder Medien.
Ich bin der Amerikanischen Botschaft dankbar dafür, dass sie seit einem Jahr solche Treffen mit Gesprächspartnern aus zahlreichen Lebensbereichen ermöglicht.“

Rückfragen:
Pressesprecherin
Telefon: 9026-5843
E-Mail: Pressestelle@senbjs.verwalt-berlin.de