Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

SENAT UNTERSTÜTZT BEWERBUNG FÜR LEICHTATHLETIK-WELTMEISTERSCHAFTEN 2009

Pressemitteilung vom 13.04.2004

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport teilt mit:

Der Deutsche Leichtathletik-Verband bewirbt sich mit dem Austragungsort Berlin beim Internationalen Leichtathletik-Verband (IAAF) um die Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009.
Der Senat wird den Deutschen Leichtathletik-Verband bei der Bewerbungskampagne aktiv unterstützen.

Die Leichtathletik-Weltmeisterschaft ist nach den Olympischen Spielen und der Fußball-Weltmeisterschaft die bedeutendste Sportveranstaltung weltweit. Erwartet werden bei der zweiwöchigen Veranstaltung 1.500 bis 2.000 Athletinnen und Athleten sowie 1.000 Offizielle aus 210 IAAF-Mitgliedsstaaten, zahlreiche Medienvertreter und Zuschauer.
Die Bewerbungsunterlagen werden unter der Federführung der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport vor allem unter der Beteiligung des Deutschen Leichtathletik-Verbandes erstellt werden. Die Bewerbungsunterlagen müssen bei der IAAF bis zum 30. Juni 2004 abgegeben werden.

Die Evaluation der Bewerbungen erfolgt im September und Oktober. Die Entscheidung über den Austragungsort trifft die IAAF im November 2004.

Sportsenator Klaus Böger:
„Ich freue mich über die Bewerbungsentscheidung. Berlin hat mit dem hochmodernen Olympiastadion, einer erstklassigen Sportinfrastruktur und dem sportbegeisterten Berliner Publikum hervorragende Voraussetzungen für die Austragung der Weltmeisterschaften. Wir werden den Deutschen Leichtathletik-Verband intensiv unterstützen und hoffen auf eine positive Entscheidung der IAAF für die europäische Sportmetropole Berlin.“

Rückfragen:
Pressesprecherin
Telefon: 9026-5846
E-Mail: Pressestelle@senbjs.verwalt-berlin.de