Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

NEUE TRAININGSANLAGEN FÜR BEACHVOLLEYBALL IM SPORTFORUM bERLIN IN HOHENSCHÖNHAUSEN

Pressemitteilung vom 13.07.2004

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport teilt mit:

Im Sportforum Berlin wurde auf Initiative des Berliner Volleyball Vereins und gemeinsam mit dem Olympiastützpunkt Berlin von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport kurzfristig eine 4 Felderanlage errichtet. Dabei konnte die vorhandene günstige Infrastruktur genutzt werden.
Der Sand, der für das Grand Slam 2004 auf dem Schlossplatz verwandt wurde, ist hier sinnvoll weitergenutzt worden. Man spielt im Sportforum damit auf traditionsreichem und von der Weltspitze benutzten Sand Beachvolleyball.

Dem Volleyball Verband, der bisher für die Ausbildung kommerziell betriebene Anlagen mieten musste, bleiben so künftig zusätzliche Ausgaben erspart. Die Anlagen dienen nicht nur dem Leistungssport, sondern werden außerhalb der Trainingszeiten und besonders an Wochenenden auch von Freizeitsportlern genutzt werden.

Sportsenator Klaus Böger:
„Immer mehr Menschen interessieren sich für Beachvolleyball. Ich bedanke mich bei all denen, die darauf so schnell und flexibel reagiert haben und damit die Sportlandschaft Berlins um eine weitere Sportstätte bereichert haben.

Ich freue mich, dass die Sportanlage schon im Rahmen des 11. Berliner Kinderfestivals vom 28. Juli bis zum 1. August 2004 auch für den Freizeitsport zur Verfügung steht.

Mit der Trainingsanlage festigt das Sportforum Berlin seine Stellung als bedeutendstes Leistungsportzentrum Deutschlands. Da wir in Berlin über so hervorragende Beachsportler wie die Olympiateilnehmer in Athen Christoph Dieckmann und Andreas Scheuerpflug verfügen, sind damit beste Voraussetzungen für die Anerkennung eines Bundesstützpunktes Beachvolleyball in Berlin geschaffen.“

Rückfragen:
Pressesprecherin
Telefon: 9026 5843
E-Mail: pressestelle@senbjs.verwalt-berlin.de