Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

WOWEREIT GRATULIERT ARTUR BRAUNER

Pressemitteilung vom 31.07.2003

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, hat dem Berliner Filmproduzenten Artur Brauner zum 85. Geburtstag gratuliert.

Der Regierende Bürgermeister schrieb u.a.: “Die Filmstadt Berlin, die Berliner Filmfreunde, der Senat von Berlin und ich persönlich übermitteln Ihnen zu Ihrem 85. Geburtstag die herzlichsten Grüße und Glückwünsche.

Berlin ohne unseren Atze Brauner, das wäre nicht das, was es ist. Vielfältig, tatkräftig und erfolgreich ist Ihr Engagement in und für Berlin. Ihr Wirken reicht weit über die CCC-Filmgesellschaft und all das, was Sie mit ihr für den deutschen Film national und international bewegten, hinaus. Sie haben sich vor allem auch bleibende Verdienste um die Wiedergeburt jüdischen Lebens in unserer Stadt erworben, Sie beeinflussen das geistige Klima weit über die Grenzen Berlins.

In den vergangenen Jahrzehnten prägten Sie den deutschen Film wie kaum ein anderer. Hunderte Streifen sind mit Ihrer Arbeit als Produzent verbunden und sie berühren alle Genre, die das weite Filmspektrum zu bieten hat. Vor allem aber sind Sie sich in all den Jahren einer inneren Verpflichtung Treu geblieben und haben mit Filmen wie ,Der 20. Juli’, ,Von Hölle zu Hölle’, ,Hitlerjunge Salomon’ und ,Babij Jar’ – um nur einige zu nennen – nicht nur als Mahner, sondern als Aufklärer gewirkt. Sie treten mit Ihrem Werk für Ausgleich und Versöhnung ein, entreißen einzelne persönliche Schicksale dem Vergessen und schärfen so das Bewusstsein dafür, dass wir alle eine Verpflichtung haben, schon den Anfängen von Unrecht im Alltag mutig entgegenzutreten.

Es nötigt uns Hochachtung, Dankbarkeit und Respekt ab, dass Sie dies gerade in Berlin seit Jahrzehnten so erfolgreich tun. Sie selbst sagen, Sie fühlen sich als 40jähriger, ich wünsche Ihnen diese Kraft sowie weiterhin Gesundheit, Erfolg und persönliches Glück.”

- – - – -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: Presse-Information@SKZL.Verwalt-Berlin.de