Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

ASIEN-PAZIFIK-WOCHEN 2003: BÜRGERMEISTERIN SCHUBERT PRÄSENTIERT KULTURPROGRAMM

Pressemitteilung vom 22.08.2003

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Die Bürgermeisterin von Berlin und Senatorin für Justiz, Karin Schubert, stellt auf einer Pressekonferenz am 27. August 2003 um 15 Uhr das Kulturprogramm der Asien-Pazifik-Wochen 2003 (APW) vor. Die Pressekonferenz findet in Kooperation mit der indischen Botschaft in Berlin und mit dem Haus der Kulturen der Welt im Berliner Rathaus, Louise-Schroeder-Saal, Raum 337, statt.

Bürgermeisterin Schubert: “Auf den Asien-Pazifik-Wochen 2003 öffnet sich eine einzigartige kulturelle Schatztruhe. Indien präsentiert seine Kultur in Berlin. Die Berlinerinnen und Berliner und die internationalen Gäste der APW können eine faszinierende Vielfalt hautnah erleben.“

An der Vorstellung des Kulturprogramms der APW 2003 nehmen ferner der Botschafter der Republik Indien in der Bundesrepublik Deutschland, Seine Exzellenz T.C.A. Rangachari, sowie Dr. Johannes Odenthal, Koordinator Kulturprogramm Indien der APW 2003 im Haus der Kulturen der Welt, teil. Die indische Botschaft und das Haus der Kulturen der Welt sind Mitveranstalter des Kulturprogramms der APW 2003. Dr. Rainer Seider, der Koordinator für die Asien-Pazifik-Wochen in der Senatskanzlei, ist zugleich Mitglied im Vorstand des Asien-Pazifik-Forums Berlin e.V. und wird die Veranstaltung moderieren.

Auf der Pressekonferenz wird der Öffentlichkeit das Programmheft für den Kulturteil der APW 2003 vorgestellt. Indien ist Schwerpunktland der APW 2003 und präsentiert sich mit rund 100 Kultur-Veranstaltungen. Den Journalistinnen und Journalisten stehen Pressemappen zur Verfügung. Um 15.45 Uhr werden indische Snacks und Getränke angeboten, und indische Tänzerinnen und Tänzer treten auf.

Die Asien-Pazifik-Wochen sind eine Initiative des Regierenden Bürgermeisters von Berlin und werden in der Senatskanzlei des Landes Berlin koordiniert. Erstmals in Deutschland präsentiert das Museum für Indische Kunst im Rahmen der APW 2003 in der spektakulären Sonderausstellung “Anmut und Askese – Frühe Skulpturen aus Indien” 40 Steinplastiken der frühen nachchristlichen Jahrhunderte. In den Ausstellungen und Performances des Hauses der Kulturen der Welt wird die jüngste Künstlergeneration Indiens vorgestellt und die Bedeutung der populären Kultur unter Einbeziehung der sozialen und und politischen Brennpunkte der indischen Mega-Metropolen Mumbai (Bombay), Neu-Delhi und Kolkata (Kalkutta) aufgezeigt. Die APW 2003 dauern vom 15. bis zum 28. September 2003.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.apforum.com.
Telefon-Kontakt: Silvia Kostner, Andrea Winter, (0 30) 90 26 – 2841.
- – - – -

Rückfragen:
Chef vom Dienst
Telefon: 9026-2411
E-Mail: Presse-Information@Skzl.Verwalt-Berlin.de