Coronavirus in Berlin

Zentrale Informationen der Berliner Verwaltung zum Coronavirus finden Sie unter:

berlin.de/corona

NEUE MITGLIEDER IN DEN LANDESBEIRAT FÜR BEHINDERTE BERUFEN

Pressemitteilung vom 16.09.2003

Aus der Sitzung des Senats am 16. September 2003:

Der Senat hat auf Vorlage der Senatorin für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz, Dr. Heidi Knake-Werner, vier neue Mitglieder in den Landesbeirat für Behinderte berufen. Auch drei stellvertretende stimmberechtigte Mitglieder wurden benannt.

Als stimmberechtigte Mitglieder wurden auf Vorschlag der zuständigen Verbände und Vereine berufen:
 Joachim Muhs, Gehörlosenverband Berlin e.V.,
 Jürgen Bünte, Allgemeiner Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin e.V.,
 Sabine Graudenz, Arbeitsgemeinschaft für ein selbstbestimmtes Leben schwerstbehinderter Menschen, und
 Hans-Otto Boeckheler, Pinel-Gesellschaft.

Neue stellvertretende stimmberechtigte Mitglieder sind:
 Katja Fischer, Gehörlosenverband Berlin e.V.,
 Dietmar Pollok, Pro Retina e.V., und
 Inge Prestel, Spontanzusammenschluss Mobilität für Behinderte.

Gleichzeitig wurden frühere Mitglieder aus diesen Funktionen abberufen. Der Landesbeirat für Behinderte hat sich gemäß § 6 des Landesgleichberechtigungsgesetzes im Februar 2000 konstituiert. In seinen 24 Sitzungen seither hat er entsprechend seinem gesetzlichen Auftrag den Landesbeauftragten für Behinderte beraten und unterstützt.

Wichtige Aufgaben nehmen die ehrenamtlichen Mitglieder des Landesbeirates für Behinderte beispielsweise wahr bei der Prüfung von Ausnahmegenehmigungen und Befreiungstatbeständen zur Bauordnung für Berlin, der Gaststättenverordnung, des Sportförderungsgesetzes und des Straßengesetzes. Dazu mussten bislang rund 4.000 Vorgänge bearbeitet werden. Der barrierefreie Zugang und die Nutzung von öffentlichen Gebäuden, von Hotels und Gaststätten, von Sportstätten und Straßen durch Menschen mit und ohne Behinderung haben sich in Berlin seitdem zunehmend verbessert. – - -

Rückfragen:
Sprecher des Senats / Sprecherin der Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz
Telefon: 9026-3200 / 9028-2743
E-Mail: pressestelle@sengsv.verwalt-berlin.de